Eurovision Choir of the Year

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
OriginaltitelEurovision Choir of the Year
Produktionslandverschiedene
Jahr(e)seit 2017
Produktions-
unternehmen
verschiedene
Ausstrahlungs-
turnus
alle 2 Jahre
GenreMusik
ProduktionEuropäische Rundfunkunion
Moderationverschiedene
Erstausstrahlung22. Juli 2017

Der Eurovision Choir of the Year (dt.: Eurovision Chor des Jahres) ist ein Wettbewerb, der im zwei Jahres Rhythmus speziell für Chöre stattfindet. Inspiriert wurde die EBU davon von den World Choir Games. Der Wettbewerb findet immer gleichzeitig mit den European Choir Games statt und so wurde bisher auch immer der Austragungsort ausgewählt. Der erste Wettbewerb fand am 22. Juli 2017 in Riga, Lettland statt.[1]

Ursprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Eurovision Choir of the Year ist ein von der EBU neu veröffentlichtes Event, welches aus nicht professionellen Chören besteht. Es ist das erste neue Eurovision Event seit dem Eurovision Dance Contest im Jahre 2007. Die Chöre werden von EBU-Mitgliedern gesendet und repräsentieren jeweils ein Land.[2]

Teilnahmebedingungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die EBU stellt einige Bedingungen auf, um am Wettbewerb teilnehmen zu können:[3]

  • Der Chor muss entweder über einen nationalen Vorentscheid oder durch eine Jury ausgewählt worden sein, um sein Land repräsentieren zu können. Einzige Ausnahme sind Chöre, die bereits an den European Choir Games teilnehmen und gleichzeitig an diesem Wettbewerb teilnehmen.
  • Ein Chor muss mindestens vier und maximal 45 Mitglieder vorweisen, die auch alle auf der Bühne auftreten werden.
  • Der Chor muss mindestens sechs Monate in seinen Teilnehmerland ansässig gewesen sein vor seiner Auswahl.
  • Die Chöre müssen alle A cappella auftreten.

Format[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jeder Chor trägt zwischen einem bis maximal drei Stücke, innerhalb von maximal sechs Minuten, vor. Mindestens eins davon soll den nationalen Charakter eines Landes repräsentieren. Die Sprachwahl bleibt den Chören selber überlassen. Der Sieger wird einzig durch Juryvoting ermittelt. Die Jury besteht dabei aus drei professionellen Mitgliedern. Es werden nur Platz 1, 2 und 3 bekanntgegeben. Die restlichen Platzierungen bleiben unbekannt.[4]

Wettbewerbe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Gewinner Chor Stücke Sprache Länder Veranstaltungsort
2019 10 Göteborg,
SchwedenSchweden Schweden
2017 SlowenienSlowenien Slowenien Carmen Manet Ta na Solbici & Adrca Slowenisch, Resianisch 9 Riga,
LettlandLettland Lettland

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • mindestens eine Teilnahme
  • EBU-Mitglieder ohne Teilnahme
  • Bisher haben 9 Mitgliedsländer der EBU nach Stand vom Jahr 2017 zumindest einmal am Eurovision Choir of the Year teilgenommen:

    Land Debüt Absage Rückkehr Teilnahmen Siege Rundfunk
    BelgienBelgien Belgien 2017 1 0 RTBF
    DanemarkDänemark Dänemark 2017 1 0 DR
    DeutschlandDeutschland Deutschland 2017 1 0 WDR
    EstlandEstland Estland 2017 1 0 ERR
    LettlandLettland Lettland 2017 1 0 LTV
    OsterreichÖsterreich Österreich 2017 1 0 ORF
    SlowenienSlowenien Slowenien 2017 1 1 RTVSLO
    UngarnUngarn Ungarn 2017 1 0 MTVA
    WalesFlag of Wales (1959–present).svg Wales 2017 1 0 S4C

    Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Platz Land G S B Gesamt
    1. SlowenienSlowenien Slowenien 1 0 0 1
    2. WalesFlag of Wales (1959–present).svg Wales 0 1 0 1
    3. LettlandLettland Lettland 0 0 1 1

    Verschiedenes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    • 2017 nahm mit Wales das erste Mal nicht das ganze Vereinigte Königreich an einem Eurovision-Event teil, sondern nur ein Teil des Königreiches.

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. http://eurovisionchoir.tv/ebu-launches-eurovision-choir-year/
    2. http://eurovoix.com/2016/08/08/ebu-launch-choir-year/
    3. Anthony Granger: Eurovision Choir of the Year 2019 to Be Held in Gothenburg. In: eurovoix.com. 8. Juli 2018, abgerufen am 16. Juli 2018 (englisch).
    4. http://eurovoix.com/2016/08/08/ebu-launch-choir-year/