Euterpe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Euterpe mit einer Doppelflöte. Kupferstich von Virgil Solis aus P. Ovidii Metamorphosis von 1562.

Euterpe oder Eutelpe (altgriechisch Εὐτέρπη ‚die Erfreuende, Ergötzende‘) ist eine der neun Musen, die gewöhnlich als Vertreterin der Tonkunst und der lyrischen Poesie gilt; ihr Attribut ist daher eine Flöte oder ein Aulos. In spätrömischer Zeit wurde sie als Muse der lyrischen Dichtung und des Flötenspieles betrachtet.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Musikalische Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Euterpe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Wiktionary: Euterpe – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. [1]