FC Amberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FC Amberg
Logo des FC Amberg
Voller Name Fußballclub Amberg im Turnverein 1861 Amberg eingetragener Verein
Ort Amberg
Gegründet 1997
Vereinsfarben Gelb-Schwarz
Stadion Stadion am Schanzl (Lage49.43767711.866531373)
Plätze 7.000
Präsident Helmut Schweiger
Vorstand Werner Aichner
Trainer Timo Rost
Homepage www.fcamberg.de
Liga Regionalliga Bayern
2014/15 2. Platz (Bayernliga Nord)
Heim
Auswärts

Der FC Amberg ist ein Verein aus Amberg in der Oberpfalz, der derzeit in der Regionalliga Bayern (4. Liga) spielt.

Geschichte[Bearbeiten]

Nach der Insolvenz des Bayernligisten 1. FC Amberg im Sommer 1995 holte der damalige Fußballabeilungsleiter Werner Aichner die etwa 200 Jugendspieler des Vereins, die ebenfalls mit der A- und B-Jugend in der Bayernliga spielten, zum TV 1861 Amberg. Zwei Jahre später wurde die Fußballabteilung auf FC Amberg umbenannt.

Von 1998 bis 2003 gelangen dem Verein fünf Aufstiege von der A-Klasse bis in die Landesliga Mitte (fünftklassig). Nach Abstieg 2004 und sofortigem Wiederaufstieg spielte der FC Amberg von 2005 bis 2011 in der Landesliga. 2007 wurde das Team Bayerischer Hallenmeister. Nach dem Abstieg 2011 sicherte sich der Verein in der Saison 2011/12 die Meisterschaft in der Bezirksoberliga Oberpfalz und stieg dank des erweiterten Aufstiegsrechts im Rahmen der Spielklassenreform des Bayerischen Fußball-Verbands in die Bayernliga Nord auf. In der Saison 2012/13 konnte man den 4. Platz belegen und verpasste somit nur knapp die Relegation zur Regionalliga Bayern, da der zweitplatzierte SpVgg Jahn Forchheim keine Lizenz für die Regionalliga besaß und somit der, mit dem FCA punktgleichen, TSV Großbardorf aufgrund des besseren direkten Vergleichs in die Relegation einzog. In der Saison 2013/14 wurden die Amberger ebenfalls 4. und scheiterten wiederum knapp an der Relegation. In der Saison 2014/15 wurde man souverän 2. hinter Meister Viktoria Aschaffenburg und konnte sich somit den Einzug in die Relegation zur Regionalliga Bayern sichern. Obwohl die Kickers Würzburg in die 3. Liga aufgestiegen waren, ist in der Regionalliga nur ein Platz für die Saison 2015/16 frei gewesen, da der SSV Jahn Regensburg und die SpVgg Unterhaching abgestiegen sind. In der ersten Relegationsrunde konnte man sich knapp gegen den SV Heimstetten durchsetzten (1:0 und 0:0) und traf in der zweiten Runde auf den VFR Garching, der sich in Runde 1 deutlich gegen den FC Pipinsried durchsetzte. Auch die zweite Relegationsrunde überstand man ohne Gegentor (2:0 und 0:1) und stieg somit in die Regionalliga Bayern auf.

Erfolge[Bearbeiten]

Jugend[Bearbeiten]

  • U19 Landesliga Nord (A1-Jugend)
  • U19 Kreisliga AM/WEN (A2-Jugend)
  • U17 Landesliga Nord (B1-Jugend)
  • U17 BOL Oberpfalz (B2-Jugend)
  • U15 BOL Oberpfalz (C1-Jugend)
  • U15 Kreisliga AM/WEN (C2-Jugend)
  • U13 BOL Oberpfalz (D1-Jugend)
  • U13 Kreisliga AM/WEN (D2-Jugend)
  • U13 Gruppe (E-Jugend aktiv im Spielbetrieb der D3-Junioren)

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]