Fensterbau Frontale

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Fensterbau Frontale in Nürnberg ist die weltgrößte Branchenmesse für den Fenster-, Tür- und Fassadenbau[1]. Sie findet im zweijährlichen Turnus im Verbund mit der Fachmesse Holz-Handkwerk im Messezentrum Nürnberg statt. Veranstalter des Messeduos ist die NürnbergMesse, ideeller und fachlicher Träger sind der Fachverband Glas Fenster Fassade Baden-Württemberg, der Landesinnungsverband des Glaserhandwerks Rheinland-Pfalz und der Landesinnungsverband des Bayerischen Glaserhandwerks.

Themen der Aussteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Fachangebot umfasst Technologien, Komponenten und Bauelemente für Fenster, Tür und Fassade[2]:

Aussteller- und Fachbesucherzahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Messedoppel Fensterbau Frontale und Holz-Handwerk verzeichnete 2016 110.581 Fachbesucher (2014: 108.967). An den vier Messetagen präsentierten insgesamt 1.288 Aussteller aus 40 Ländern ihre Produkte und Innovationen.[3] Die Ausstellungshallen der Fensterbau Frontale umfassten 796 Aussteller.[4]

Global Fair Alliance[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der Unterzeichnung der „Global Fair Alliance“ am 3. April 2008 im Rahmen der Fensterbau Frontale 2008 haben vier Veranstalter internationaler Fachmessen aus Asien, Europa, Nordamerika und Eurasien den Grundstein für eine internationale Kooperation gelegt. Die erste Phase der Zusammenarbeit ist auf zehn Jahre angelegt und umfasst unter anderem die Koordinierung von Messeterminen der Fenestration China, Fensterbau Frontale in Nürnberg, GlassBuild America und Istanbul Window/Türkei.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Carsten Dierig: Gütesiegel für Fenster. In: WELT Online. 2. April 2008; abgerufen am 18. Mai 2016.
  2. FENSTERBAU FRONTALE: Alle Aussteller 2016. Abgerufen am 18. Mai 2016.
  3. AUMA: Messedatenbank. Abgerufen am 18. Mai 2016.
  4. Baulinks: Fensterbau Frontale und Holz-Handwerk melden Besucherrekord. Abgerufen am 18. Mai 2016.
  5. GLASWELT: Global Fair Alliance: Vier für Fenster und Fassade. Abgerufen am 18. Mai 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]