Festival du cinéma nordique

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Festival du cinéma nordique (deutsch: Festival des nordischen Films) war ein französisches Filmfestival, das von 1988 bis 2010 jedes Jahr Mitte März in der normannischen Hafenstadt Rouen stattfand. Es gehörte neben den Nordischen Filmtagen in Lübeck zu den wenigen großen Filmfestivals in Europa, die sich Filmen aus den nordischen und baltischen Staaten (seit 1990) widmete. Seit 1998 wurden auch Filme aus den Niederlanden und Belgien gezeigt. Mit dem „Großen Jurypreis“ (Grand Prix du jury) wurden Spielfilme aus diesen Ländern prämiert. Nach einem Streit mit der Stadt Rouen kündigten die Organisatoren im Dezember 2010 das Ende des Festivals an, und seitdem findet es nicht mehr statt.[1]

Großer Jurypreis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Jahr Film Land Regie
1. 1988 Babettes Fest DanemarkDänemark Dänemark Gabriel Axel
2. 1989 Der Glanz und das Elend des Daseins FinnlandFinnland Finnland Matti Kassila
3. 1990 Vaatleja EstlandEstland Estland Arvo Iho
4. 1991 Die Geburtstagsreise DanemarkDänemark Dänemark Lone Scherfig
5. 1992 Der schöne Badetag DanemarkDänemark Dänemark Stellan Olsson
6. 1993 Ingalo im grünen Meer IslandIsland Island Ásdís Thoroddsen
7. 1994 Du Pappa NorwegenNorwegen Norwegen René Bjerke
8. 1995 Ein Sommer voller Geheimnisse NorwegenNorwegen Norwegen Marius Holst
9. 1996 Kivenpyörittäjän kylä FinnlandFinnland Finnland Markku Pölönen
10. 1997 Hamsun SchwedenSchweden Schweden Jan Troell
11. 1998 Die Wolfszahnkette LitauenLitauen Litauen Algimantas Puipa
12. 1999 Die Stunde des Lichts BelgienBelgien Belgien Stijn Coninx
13. 2000 Magnetisörens femte vinter NorwegenNorwegen Norwegen Morten Henriksen
14. 2001 101 Reykjavík IslandIsland Island Baltasar Kormákur
15. 2002 Drift NiederlandeNiederlande Niederlande Michiel van Jaarsveld
16. 2003 Nói Albínói IslandIsland Island Dagur Kári
17. 2004 Himmelfall NorwegenNorwegen Norwegen Gunnar Vikene
18. 2005 Uno NorwegenNorwegen Norwegen Aksel Hennie
19. 2006 Krama mig SchwedenSchweden Schweden Kristina Humle
20. 2007 Auf Anfang NorwegenNorwegen Norwegen Joachim Trier
21. 2008 Ledsaget udgang DanemarkDänemark Dänemark Erik Clausen
22. 2009 Lønsj NorwegenNorwegen Norwegen Eva Sørhaug
23. 2010 Upperdog NorwegenNorwegen Norwegen Sara Johnsen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Le Festival du Cinéma Nordique à Rouen: c'est fini! In: Paris Normandie. 21. Dezember 2010, abgerufen am 16. März 2017 (französisch).