Filmjahr 1993

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Liste der Filmjahre
◄◄1989199019911992Filmjahr 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 |  | ►►
Weitere Ereignisse

Filmjahr 1993
Clint Eastwood Cannes 1993.jpg
Clint Eastwood wird für Erbarmungslos mit dem Oscar in der Kategorie Beste Regie ausgezeichnet. Der Film erhält außerdem die Oscars in der Kategorie Bester Film, Bester Nebendarsteller und Bester Schnitt.

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Top 10 der erfolgreichsten Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die zehn erfolgreichsten Filme an den deutschen Kinokassen nach Besucherzahlen (Stand: 10. August 2010):[1]

  1. Jurassic Park – 9.367.216
  2. Aladdin – 6.347.878
  3. Bodyguard – 6.282.942
  4. Hot Shots! Der zweite Versuch – 4.449.979
  5. Das Dschungelbuch – 4.174.063 (Wiederaufführung)
  6. Dennis – 4.019.510
  7. Das Geisterhaus – 3.860.154
  8. Ein unmoralisches Angebot – 3.708.109
  9. Sommersby – 3.029.506
  10. Die Firma – 2.571.509
  11. Eine Familie namens Beethoven – 2.530.537

In den Vereinigten Staaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jurassic Park – 357.067.947 US$
  2. Mrs. Doubtfire – Das stachelige Kindermädchen – 219.195.051 US$
  3. Auf der Flucht – 183.875.760 US$
  4. Die Firma – 158.340.892 US$
  5. Schlaflos in Seattle – 126.680.884 US$
  6. Ein unmoralisches Angebot – 106.614.059 US$
  7. In the Line of Fire – 102.243.874 US$
  8. Die Akte – 100.768.056 US$
  9. Schindlers Liste – 96.065.768 US$
  10. Cliffhanger – Nur die Starken überleben – 84.049.211 US$

Filmpreise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Golden Globe Award[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 24. Januar findet im Beverly Hilton Hotel in Los Angeles die Golden Globe-Verleihung statt.

Oscar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Oscarverleihung findet am 29. März im Dorothy Chandler Pavilion in Los Angeles statt. Moderator ist Billy Crystal.

Vollständige Liste der Preisträger

Internationale Filmfestspiele von Cannes 1993[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Festival beginnt am 13. Mai und endet am 24. Mai. Die Jury unter Präsident Louis Malle vergibt folgende Preise:

Internationale Filmfestspiele Berlin 1993[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Festival beginnt am 11. Februar und endet am 22. Februar. Die Jury unter Präsident Frank Beyer vergibt folgende Preise:

Filmfestspiele von Venedig[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Jury unter Präsident Peter Weir vergibt folgende Preise:

Europäischer Filmpreis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutscher Filmpreis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

César[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

British Academy Film Award[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

New York Film Critics Circle Award[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

National Board of Review[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Los Angeles Film Critics Association Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jupiter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Filmpreise und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geburtstage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Januar bis März[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 04. März: Jenna Boyd, US-amerikanische Schauspielerin

April bis Juni[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Juli bis September[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oktober bis Dezember[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tag unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verstorbene[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Januar bis März[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lillian Gish (1893–1993)

Februar

März

April bis Juni[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mai

  • 06. Mai: Ann Todd, britische Schauspielerin (* 1909)
  • 12. Mai: Edda Seippel, deutsche Schauspielerin (* 1919)
  • 27. Mai: Mary Philbin, US-amerikanische Schauspielerin (* 1903)
  • 27. Mai: Werner Stocker, deutscher Schauspieler (* 1955)

Juni

Juli bis September[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 02. Juli: Fred Gwynne, US-amerikanischer Schauspieler und Autor (* 1926)
  • 04. Juli: Anne Shirley, US-amerikanische Schauspielerin (* 1918)
  • 12. Juli: Gusti Huber, österreichische Schauspielerin (* 1914)
  • 13. Juli: Manon Hahn, deutsche Kostümbildnerin (* 1908)
  • 18. Juli: Jean Negulesco, US-amerikanischer Regisseur (* 1900)

August

September

Oktober bis Dezember[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vincent Price (1911–1993)
Federico Fellini (1920–1993)
  • 06. Oktober: Arthur Jacobson, US-amerikanischer Regieassistent (* 1901)
  • 07. Oktober: Cyril Cusack, irischer Schauspieler (* 1910)
  • 12. Oktober: Leon Ames, US-amerikanischer Schauspieler (* 1902)
  • 19. Oktober: Carsta Löck, deutsche Schauspielerin (* 1902)
  • 19. Oktober: Pola Illéry, rumänisch-französische Schauspielerin (* 1909)
  • 25. Oktober: Vincent Price, US-amerikanischer Schauspieler (* 1911)
  • 30. Oktober: Maria Matray, deutsche Schauspielerin (* 1907)
  • 31. Oktober: Federico Fellini, italienischer Regisseur (* 1920)
  • 31. Oktober: River Phoenix, US-amerikanischer Schauspieler (* 1970)

November

Dezember

  • 06. Dezember: Don Ameche, US-amerikanischer Schauspieler (* 1908)
  • 12. Dezember: Anna Sten, russische Schauspielerin (* 1908)
  • 14. Dezember: Myrna Loy, US-amerikanische Schauspielerin (* 1905)
  • 16. Dezember: Moses Gunn, US-amerikanischer Schauspieler (* 1929)
  • 17. Dezember: Janet Margolin, US-amerikanische Schauspielerin (* 1943)
  • 18. Dezember: Steve James, US-amerikanischer Schauspieler (* 1952)
  • 18. Dezember: Sam Wanamaker, US-amerikanischer Schauspieler (* 1919)
  • 22. Dezember: Alexander Mackendrick, US-amerikanischer Regisseur (* 1912)
  • 24. Dezember: Anita Dorris, deutsche Schauspielerin (* 1903)
  • 25. Dezember: Blandine Ebinger, deutsche Schauspielerin (* 1899)
  • 28. Dezember: Alfonso Balcázar, spanischer Regisseur (* 1926)
  • 29. Dezember: Axel Corti, österreichischer Regisseur (* 1933)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Filmjahr 1993 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die erfolgreichsten Filme in Deutschland 1993, insidekino.com. Abgerufen am 10. August 2010