Fidget Spinner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fidget Spinner mit Kugellagern

Ein Fidget Spinner (von englisch fidget für Unruhe/Zappelphilipp und to spin für wirbeln/kreiseln), im Deutschen auch Handkreisel genannt, ist ein Spielzeug, das es in verschiedenen Bauformen gibt. In der Mitte befindet sich ein Kugellager. Die äußeren Flügel werden mit Gewichten versehen; diese können ebenfalls kugelgelagert sein.

Anwendung

Eine einfache Anwendung des Fidget Spinners besteht darin, ihn zwischen Daumen und Zeigefinger oder Mittelfinger zu halten und mit den Fingern derselben oder der anderen Hand in Rotation zu versetzen. Wie beim Spiel mit einem Jo-Jo oder einem Fingerboard können darüber hinaus verschiedene Bewegungen und Aufgaben zu bewerkstelligen sein wie zum Beispiel lange Drehzeiten oder der Wechsel der haltenden Finger (Balancieren). Das Spielzeug kann auch geworfen und gefangen werden, wobei die Rotation nicht angehalten werden darf.

Ein sich drehender Fidget Spinner

Durch die Beschäftigung mit dem Spielzeug soll der Benutzer von seiner Nervosität abgelenkt werden können. Ein von den Herstellern behaupteter therapeutischer Nutzen, beispielsweise bei einer Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) oder bei Autismus, ist Thema von Untersuchungen, aber wissenschaftlich fundierte Aussagen können diesbezüglich bisher nicht getroffen werden.[1][2]

Ein sechsarmiger Fidget Spinner ruhend und in Rotation

Ein ähnliches Spielzeug wurde 1993 von der US-Amerikanerin Catherine A. Hettinger als Patent angemeldet.[3] Der Anspruch ist 2005 verfallen.[4][5][6] 2017 wurden Fidget Spinner besonders populär.[7] Fidget Spinner wie auch Fidget Cube gehören – ebenso wie die völlig unterschiedlichen Knetbälle (Anti-Stress-Bälle) und Handschmeichler – zu den handlichen und einfach zu handhabenden Gegenständen, die zu einem kurzen Rückzug aus alltäglichen Stressphasen genutzt werden.

Weblinks

 Commons: Fidget Spinner – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Need to focus? Fidget toys may help. In: BostonGlobe.com. Abgerufen am 4. April 2017 (englisch).
  2. J. Plafke: Fidget Spinners Are The Must-Have Office Toy For 2017. In: Forbes. Abgerufen am 4. April 2017 (englisch).
  3. Patent US5591062: Spinning toy. Angemeldet am 28. Mai 1993, veröffentlicht am 7. Januar 1997, Erfinder: Catherine A. Hettinger.
  4. As fidget spinner craze goes global, its inventor struggles to make ends meet. Abgerufen am 20. Mai 2017 (englisch).
  5. How Fidget Spinners Became a Hula Hoop for Generation Z. Abgerufen am 20. Mai 2017 (englisch).
  6. Woman who invented fidget spinners isn’t getting squat. Abgerufen am 20. Mai 2017 (englisch).
  7. Dieses neue Spielzeug treibt Lehrer in den Wahnsinn. In: welt.de. Abgerufen am 20. Mai 2017.