Flögelner See

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Flögelner See
Cuxhaven Fotoflugkurs 3917.jpg
Flögelner See (Luftbild 2013)
Geographische Lage Landkreis Cuxhaven, Elbe-Weser-Dreieck, Niedersachsen, Deutschland
Zuflüsse Halemer Seeabfluss vom Halemer See
Abfluss Lehe und Flögelner Seeabfluss, beide zum Hadelner Kanal
Orte am Ufer Flögeln
Ufernaher Ort Bad Bederkesa
Daten
Koordinaten 53° 40′ 5″ N, 8° 48′ 50″ OKoordinaten: 53° 40′ 5″ N, 8° 48′ 50″ O
Flögelner See (Niedersachsen)
Flögelner See
Fläche 1,55 km²

Besonderheiten

Moorsee

Dahlemer halemer floegelner see zeichnung.jpg
Vorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-FLÄCHE

Der Flögelner See ist ein etwa 1,55 Quadratkilometer (= 155 Hektar) großer Moorsee in der Nähe der Ortschaft Flögeln nördlich des Moorheilbades Bad Bederkesa im Norden von Niedersachsen. Es besteht eine Wasserverbindung zum Halemer und zum Dahlemer See, die aber beide unter Naturschutz stehen.

Der See grenzt im Nordosten an weitläufige Moorgebiete. Im See gibt es eine kleine Insel, auf der man die Überreste einer mittelalterlichen Wasserburg erkennen kann. Von einer Aussichtsplattform an der Seite des Dorfes hat man eine gute Aussicht auf die Pflanzen- und Tierwelt des Sees.

Am See nisten zahlreiche Vogelarten und im Winter kommen aus Nordeuropa und Russland Singschwäne hinzu.

Der südliche Seeabfluss führt über die Aue zum Hadelner Kanal, der Teil des Elbe-Weser-Schifffahrtsweges ist. Der Seeabfluss ist nicht schiffbar, aber für Paddler geeignet.

Der See ist als Angelrevier beliebt, da er reich an Aal, Barsch, Brassen, Hecht, Karpfen, Rotfeder, Rotauge, Schlei, Weißfisch und Zander ist.

Bildergalerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Flögelner See – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien