Flughafen Ra’s al-Chaima

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ras Al Khaimah International Airport
مطار رأس الخيمة الدولي
Ras Al Khaimah International Airport.jpg
Kenndaten
ICAO-Code OMRK
IATA-Code RKT
Koordinaten
25° 36′ 49″ N, 55° 56′ 20″ OKoordinaten: 25° 36′ 49″ N, 55° 56′ 20″ O
31 m (102 ft.) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 18 km südlich von Ra’s al-Chaima
Basisdaten
Betreiber Department of Civil Aviation
Passagiere 157.764[1](2006)
Luftfracht 9521 t[1](2006)
Flug-
bewegungen
11.675[1](2006)
Start- und Landebahn
16/34 3760 m × 45 m Asphalt

Der Ras Al Khaimah International Airport (IATA: RKT, ICAO: OMRK; arabisch مطار رأس الخيمة الدولي) ist der internationale Flughafen des arabischen Emirats Ra’s al-Chaima.

Der Flughafen war die Heimatbasis für die Fluggesellschaft RAK Airways, bis diese am 1. Januar 2014 den Flugbetrieb eingestellt hatte. Während dieser Zeit wurde eine Verbindung nach Europa angeboten: RAK Airways flog im Vollcharter nach Hamburg-Fuhlsbüttel. Seitdem gibt es keine Linienflüge mehr.[2]

Am 6. Mai 2014 wurde der Linienbetrieb auf diesem Flughafen von Air Arabia wieder aufgenommen. Die Fluggesellschaft hat zwei Flugzeuge vom Typ Airbus A320-200 an dem Flughafen stationiert und fliegt die Ziele Kairo, Dschidda, Maskat, Islamabad, Lahore und Peschawar an.[3][4][5] Im Sommer 2014 sollen Dhaka und Kolkata hinzukommen.

Air Arabia soll der neue Flagcarrier des Emirates Ra’s al-Chaima werden. Ein entsprechender Vertrag ist bereits unterzeichnet.[6]

Der Deutsche Veranstalter "FTI" chartert ab Winter 2015/2016 täglich eine Sunexpress Boeing 737-800 und legt damit täglich einen Vollcharter von Deutschland nach Ras Al Khaimah auf. Geflogen wird ab Berlin, Hannover, Dresden, Leipzig, Stuttgart, Frankfurt am Main und München.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Worldwide Airport Traffic Statistics 2006. Airports Council International, Dezember 2006, archiviert vom Original am 8. Oktober 2007; abgerufen am 4. März 2015 (PDF; 720 kB, englisch).
  2. VAE-Carrier RAK Airways gibt auf. aero.de, 3. Januar 2014; abgerufen am 29. Mai 2014.
  3. Stefan Eiselin: Air Arabia beerbt Rak Airways. aerotelegraph.com, 4. Februar 2014; abgerufen am 29. Mai 2014.
  4. Air Arabia starts operations from RAK International Airport. Air Arabia, 6. Mai 2014; abgerufen am 29. Mai 2014 (englisch): „Air Arabia today marked the start of operations from Ras Al Khaimah“
  5. Air Arabia establishes new base at Ras Al Khaimah. anna.aero, 14. Mai 2014; abgerufen am 29. Mai 2014 (englisch).
  6. Air Arabia neuer Flagcarrier von Ras Al Khaimah (RAK). aero.de, 21. April 2014; abgerufen am 29. Mai 2014.