Flughafen Târgu Mureș

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aeroportul Internațional Transilvania Târgu Mureș
Aeroportul.jpg
Kenndaten
ICAO-Code LRTM
IATA-Code TGM
Koordinaten
46° 28′ 4″ N, 24° 24′ 45″ OKoordinaten: 46° 28′ 4″ N, 24° 24′ 45″ O
294 m (965 ft.) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 14,5 km südwestlich von Târgu Mureș
Straße E 60
Bahn Vidrasău
Nahverkehr Bus
Basisdaten
Eröffnung 1969
Fläche 98 ha
Passagiere 363.398[1] (2013)
Start- und Landebahn
07/25 2000 m × 30 m Beton

Der Flughafen Târgu Mureș (IATA: TGM, ICAO: LRTM, international Transylvania Airport) ist ein internationaler Verkehrsflughafen bei Târgu Mureș in Rumänien. Er befindet sich auf dem Territorium der nahegelegenen Kleinstadt Ungheni. In den ersten vier Monaten des Jahres 2013 wurde ein Passagieraufkommen von 82.389 Personen verzeichnet.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 1936 eröffnete Flugplatz in Târgu Mureș befand sich auf einer Fläche von 313 Hektar, zweieinhalb Kilometer südlich vom Stadtzentrum entfernt. Hier war 1912 Aurel Vlaicu mit seinem Flugzeug gelandet. Im Jahr 1953 wurde die Graspiste auf 1100 Meter verlängert und auch ein sieben Meter hoher Kontrollturm errichtet. Im Jahr 1961 wurde mit dem Bau des heutigen Flughafens begonnen, der sich südlich des Flusses Mureș auf dem Areal der Gemeinde Vidrasău, etwa 14 Kilometer südwestlich von Târgu Mureș, befindet. Der neue Flughafen mit einer Graspiste von etwa 1300 m x 30 m und einer Gesamtfläche von 78 Hektar wurde 1969 mit einer zwei Kilometer langen Start- und Landebahn aus Beton ausgestattet. Im Jahr 1978 wurden hier 19.077 Fluggäste durch 89 Beschäftigte abgefertigt. Im Jahr 2003 wurde das Flughafenareal auf 92 ha erweitert und umzäunt. Die Anzahl der Flugreisenden stieg stetig an, sodass 2013 363.398 Passagiere registriert wurden.[1]

Fluggesellschaften und Ziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Flughafen wird aus den deutschsprachigen Ländern mit Wizz Air ab Dortmund, Memmingen, Karlsruhe und Frankfurt-Hahn angeflogen. Weitere Linienflugverbindungen gibt es nach: Budapest, Madrid-Barajas, London Luton, Paris-Beauvais und Rom-Ciampino (Stand: November 2016).[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Flughafen Târgu Mureș – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Angaben zur Geschichte des Flughafens auf dessen Website abgerufen am 18. November 2016 (rumänisch)
  2. Operatorul aerian irlandez Ryanair şi-a început activitate la Aeroportul Transilvania (Memento vom 19. Juni 2013 im Webarchiv archive.is) (rumänisch)
  3. Angaben auf der Website des Flughafens abgerufen am 18. November 2016 (rumänisch)