Flugplatz Buttwil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Flugplatz Buttwil
Aerial view of Buttwil Flugplatz (LSZU).jpg
Kenndaten
ICAO-Code LSZU
Koordinaten

47° 15′ 53″ N, 8° 18′ 9″ OKoordinaten: 47° 15′ 53″ N, 8° 18′ 9″ O

723 m (2372 ft) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 6 km südwestlich von Muri,
1 km südwestlich von Buttwil
Basisdaten
Betreiber Buttwil Airport AG[1], Teil der Flugschule Eichenberger AG
Start- und Landebahn
16/34 675 m × 30 m Gras



i8

i11 i13

Der Flugplatz Buttwil wurde als Ersatz für den Flugplatz Spreitenbach, welcher dem Rangierbahnhof Limmattal und dem immer grösser werdenden Flughafen Zürich weichen musste, gebaut. Halter war vorerst die Interessengemeinschaft Flugfeld Buttwil.[2]

Er wird hauptsächlich von der Flugschule Eichenberger AG und der CHS Central Helicopter Services AG für die Flugausbildung auf Flächenflugzeugen sowie Helikoptern genutzt. Des Weiteren werden von dort aus Arbeits- und Lastenflüge für die Berg- und Hüttenversorgung der Region unternommen. Der Segelflugbetrieb wird von der Segelfluggruppe Zürich sichergestellt, welche auch für die Ausbildung der Segelflugpiloten durchführt. Ebenfalls am Flugplatz Buttwil beheimatet ist der Wartungsbetrieb Rotor + Wing Technic AG. Dieser ist als PART-145 Maintenance Organisation zertifiziert und kümmert sich um den Unterhalt der Fluggeräte und der Infrastruktur des Flugplatzes. Die Fallschirm-Gruppe Freiamt betreibt ihre Fallschirmschule ebenfalls auf dem Flugplatz.

Als Tower wird eine ehemalige Verkehrskanzel der Stadtpolizei Zürich verwendet.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Flugplatz Buttwil – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Handelsregisterauszug
  2. Cockpit 3/1973
  3. Wo das «UFO» von der Sihlporte gelandet ist. Tages-Anzeiger, 6. Dezember 2018.