Flugplatz Shoreham

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shoreham Airport
Shoreham (Brighton City) Airport
Shoreham Airport buildings.jpg
Kenndaten
ICAO-Code EGKA
IATA-Code ESH
Koordinaten
50° 50′ 8″ N, 0° 17′ 50″ WKoordinaten: 50° 50′ 8″ N, 0° 17′ 50″ W
2 m ü. MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 13 km östlich von Brighton,
3,5 km östlich von Shoreham-by-Sea,
3 km westlich von Lancing
Straße A27
Bahn West Coastway Line
Nahverkehr Taxi bis Shoreham-by-Sea
Basisdaten
Eröffnung 1910
Betreiber Albemarle Shoreham Airport Limited
Terminals 1
Passagiere 1'500 (2009)
Start- und Landebahnen
02/20 1036 m × 18 m Asphalt
07/25 877 m × 50 m Gras
13/31 408 m × 18 m Gras

i1 i3 i5

i7 i10 i12

i14

Der Shoreham Airport (IATA-Code: ESH, ICAO-Code: EGKA), auch bekannt unter dem Namen Shoreham (Brighton City) Airport, ist ein Flugplatz in Lancing, bei Shoreham-by-Sea in der Nähe von Brighton an der südenglischen Küste. Er liegt auf einer Höhe von 7 ft (ca. 2,1 m) AMSL.[1]

Der seit 1910 existierende Flugplatz ist der älteste im Vereinigten Königreich und gleichzeitig der älteste kommerziell genutzte Flughafen der Welt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die asphaltierte Piste mit dem Adur im Vordergrund.

Erstmals 1910 angeflogen, wurde der Flugplatz Shoreham am 20. Juni 1911 offiziell eröffnet. Seit 1913 ist er Sitz von Flugschulen. Am 13. Juni 1936 wurde das im Art-Déco-Stil erbaute Hauptgebäude eröffnet, das bis heute in Gebrauch ist und unter Denkmalschutz steht. Bis 1940 hielten die Züge der englischen Südbahn direkt vor dem Flughafen. Seither ist die Haltestelle geschlossen.

In beiden Weltkriegen wurde er von Royal Flying Corps und Royal Air Force militärisch genutzt.

Der Flugplatz ist seit Juli 2006 in Besitz der Albemarle Shoreham Airport Limited,[2] als er von den Gemeinden Brighton and Hove und Worthing verkauft wurde, da die Schuldenlast für die öffentliche Hand zu groß wurde.

Bei der 2015er Ausgabe der jährlich stattfindenden Shoreham Airshow stürzte am 22. August 2015 nach einem Looping ein historischer Strahltrainer vom Typ Hawker Hunter T7 auf die Schnellstraße A27. 11 Menschen starben, mindestens 14 Menschen wurden verletzt. Der Pilot überlebte schwer verletzt.[3][4][5]

Heutige Nutzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der von einer Aerodrome Traffic Zone umgebene Flugplatz ist für Sicht- und Instrumentenflug zugelassen und an allen Tagen der Woche geöffnet,[6] Instrumentenflugtraining unterliegt jedoch einer PPR-Regelung.[7] Zoll- und Einwanderungsformalitäten können nur nach vorheriger Anfrage erledigt werden.[6]

Die Pisten des Flugplatzes Shoreham und die Lage der ehemaligen Bahnstation.

Der Flugplatz verfügt über drei in einem Dreieck angeordnete Start- und Landebahnen. Die 1036 m lange Hauptbahn 02/20 mit etwa nord-südlicher Ausrichtung ist asphaltiert und mit einem PAPI-System sowie einer Landebahnbefeuerung für den Nachtflug ausgerüstet. Die 877 m lange Graspiste 07/25 kreuzt die Hauptbahn an ihrem Südende. Im Nordosten wird das Dreieck durch eine weitere Graspiste, die 408 m lange 13/31, geschlossen.[1]

Zwischen dem im Süden des Flugplatzes gelegenen Tower und der Piste 07/25 befinden sich zwei Helipads,[1] wovon eines befeuert ist.[8]

Als Navigationshilfe stehen ein VDF-Peiler und ein DME, jedoch kein Instrumentenlandesystem zur Verfügung.[9]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c AIP AD 2-EGKA-2-1 AERODROME CHART - ICAO, Version vom 13. Januar 2011
  2. BBC News - Flights resume after airport sale
  3. spiegel.de 22. August 2015: Flugshow in England: Jagdbomber stürzt auf Schnellstraße - sieben Tote
  4. BBC: Shoreham plane crash: Seven dead after Hawker Hunter hits cars, abgerufen am 22. August 2015
  5. CNN: No new victims found when plane that crashed at UK airshow lifted, police say, abgerufen am 25. August 2015
  6. a b AIP AD 2-EGKA-1, Seite 1 (aktualisiert am 29. Juli 2010)
  7. AIP AD 2-EGKA-1, Seite 7 (aktualisiert am 29. Juli 2010)
  8. AIP AD 2-EGKA-1, Seite 5 (aktualisiert am 29. Juli 2010)
  9. AIP AD 2-EGKA-1, Seite 6 (aktualisiert am 29. Juli 2010)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Shoreham Airport – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien