London City Airport

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
London City Airport
London City Airport Zwart.jpg
Kenndaten
ICAO-Code EGLC
IATA-Code LCY
Koordinaten

51° 30′ 19″ N, 0° 3′ 19″ OKoordinaten: 51° 30′ 19″ N, 0° 3′ 19″ O

Höhe über MSL 6 m (20 ft)
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 10 km östlich von City of London
Bahn Docklands Light Railway
Basisdaten
Eröffnung 5. November 1987
Betreiber London City Airport Ltd.
Passagiere 4.511.107 (2017)[1]
Luftfracht 69 t (2016)[2]
Flug-
bewegungen
85.169 (2016)[3]
Start- und Landebahn
09/27 1508 m × 30 m Beton

i1 i3


i7 i10 i12 i14

Der London City Airport (IATA: LCY, ICAO: EGLC) ist ein internationaler Flughafen in den Royal Docks im London Borough of Newham. Er wurde auf dem Gebiet des ehemaligen Hafenbeckens King George V Dock nahe dem Stadtzentrum Londons und des Geschäftsviertels Canary Wharf errichtet und 1987 eröffnet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 2. Dezember 2005 wurde die Strecke der Docklands Light Railway zum London City Airport eröffnet.

Im Jahr 2006 kauften die amerikanischen Investmentgesellschaften Global Infrastructure Partners und Oaktree Capital Management den Flughafen für 750 Millionen Pfund.[4]

Seit Mitte 2015 stand der Flughafen zum Verkauf.[5] Mehrere Unternehmen zeigten Interesse, darunter die Cheung Kong Infrastructure Holdings aus Hongkong, die italienische Atlantia, die australische Bank Macquaire, Gingko Tree, ein Arm der staatlichen Verwaltung der Devisenreserven Chinas, und ein anderes Konsortium. Die Eigentümer erwarten einen Erlös von 2 Milliarden Pfund (umgerechnet 2,7 Milliarden Euro). Der Preis gilt als hoch: 2 Milliarden Pfund entsprechen dem 44-fachen Gewinn vor Steuern und Abschreibungen des Flughafens. British Airways – mit einem Marktanteil von rund 40 Prozent die größte Fluggesellschaft am Flughafen – drohte mit dem Abzug aus London City.[4]

Am 27. Februar 2016 kaufte ein Konsortium aus den drei kanadischen Pensionskassen Ontario Teachers’ Pension Plan (OTPP), Borealis und AIMCo und dem Staatsfonds von Kuwait den Flughafen. Das Konsortium bezahlte dafür zwei Milliarden Pfund.[6]

Um die Kapazität zu verdoppeln wurde im Juli 2016 der 344 Millionen Pfund teuren Erneuerung des Flughafens stattgegeben.[7] Zum 30-jährigen Flughafenjubiläum im Oktober 2017 wurden Entwürfe für die Umgestaltung präsentiert.[8] Ziele der Umgestaltung sind das Erreichen der Kapazität von 8 Millionen Passagieren pro Jahr. Dies soll durch das Hinzufügen von sieben neuen Stellplätzen sowie der Konstruktion eines Taxiways parallel zur aktuellen Start- und Landebahn erreicht werden.[9]

Auf Grund der Covid-19-Pandemie und des starken Rückganges des Flugverkehrs und Einschränkungen im Reiseverkehr wurde am 25. März 2020 der Flughafen bis auf weiteres geschlossen.[10][11]

Lage und Anbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Flughafen liegt im London Borough of Newham, etwa 10 km östlich der City of London. Er liegt von allen Flughäfen Londons der Innenstadt am nächsten.

Der London City Airport verfügt über einen gleichnamigen Bahnhof der Docklands Light Railway, der direkt vor dem Terminalgebäude liegt. Im Zehn-Minuten-Takt (zur Hauptverkehrszeit alle acht Minuten) verkehren Züge in Richtung Woolwich Arsenal im Osten bzw. über Canning Town nach Bank im Westen. Der Flughafen ist zudem mit Bussen und Taxis erreichbar.

Ziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ziele sind vor allem europäische Metropolen sowie britische Ziele wie Manchester, Schottland, Wales und die Isle of Man. Im deutschsprachigen Raum werden Berlin, Frankfurt, Düsseldorf, Zürich, Genf sowie Luxemburg und München angeflogen.[12] Der Flughafen dient wegen seiner Nähe zur Innenstadt von London und der Canary Wharf besonders dem Geschäftsreiseverkehr.

British Airways bot bis 2020 Business-Class-Flüge nach New York an. Auf dem Flughafen Shannon wurde auf dem Hinflug ein Zwischenstopp zum Auftanken eingelegt, da der Airbus A318 in London City nicht vollgetankt starten kann. Während des Zwischenstopps fand die Einreiseabfertigung in die USA durch United States Customs and Border Protection statt, sodass die Passagiere nach der Ankunft in New York ohne weitere Formalitäten einreisen konnten. Der Rückflug war ein Nonstopflug. Die Flüge wurden unter Verwendung des ehemaligen Rufzeichens der Concorde-Flüge, Speedbird 1 bis Speedbird 4, durchgeführt.[13] Aufgrund der Corona-Krise entschied sich British Airways, diese Direktflüge einzustellen. Der letzte A318 der Fluggesellschaft mit dem Kennzeichen G-EUNA wurde ausgemustert.[14]

Zugelassene Flugzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Vorfeld mit dem Terminal von der gegenüberliegenden Seite des King George V Docks aus gesehen
Video eines Starts einer Fokker 50 vom London City Airport

Die Landebahn ist mit 1508 Metern Länge relativ kurz. Zudem dürfen aus Lärmschutzgründen nur Flugzeuge mit einem Anflugwinkel von mindestens 5,5 Grad landen. Hubschrauber und Flugzeuge mit nur einem Motor sind nicht gestattet.[15]

Aus Sicht der Behörden würde durch den Einsatz größerer Flugzeuge nach den Erfahrungen des 11. September 2001 auch das Sicherheitsrisiko für Canary Wharf steigen. Erlaubt sind die folgenden Flugzeugtypen:

Zwischenfälle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Bereich des Flughafens London City kam es von 1987 bis 2016 zu einem Totalverlust von Flugzeugen ohne Todesopfer:[19]

  • Am 13. Februar 2009 kollabierte das Bugfahrwerk der Avro RJ100 G-BXAR der BA CityFlyer (British Airways) bei der Landung. Das Flugzeug wurde irreparabel beschädigt. Zwei der 67 Passagiere und fünf Besatzungsmitglieder wurden dabei leicht verletzt.[20][21]

Passagierzahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2018 haben 4,5 Millionen Passagiere den London City Airport genutzt.[22]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: London City Airport – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. London City Airport Passenger Statistics | London City Airport. Abgerufen am 17. Dezember 2019 (englisch).
  2. Frachtzahlen aller Flughäfen im Vereinigten Königreich. (PDF; 12 KB) In: caa.co.uk. Civil Aviation Authority, abgerufen am 13. Mai 2017 (englisch).
  3. Flugbewegungen aller Flughäfen im Vereinigten Königreich. (PDF; 157 KB) In: caa.co.uk. Civil Aviation Authority, abgerufen am 13. Mai 2017 (englisch).
  4. a b British Airways droht mit Abzug aus London City, abgerufen am 6. Februar 2016
  5. London City Airport to be put up for sale
  6. http://www.aerotelegraph.com/london-city-airport-hat-kaeufer-gefunden
  7. London City Airport expansion approved. In: BBC News. 27. Juli 2016 (bbc.com [abgerufen am 30. Oktober 2017]).
  8. London City Airport plans revealed. In: BBC News. 26. Oktober 2017 (bbc.com [abgerufen am 30. Oktober 2017]).
  9. London City Airport Development Programme (pdf). (Nicht mehr online verfügbar.) London City Airport, archiviert vom Original am 7. März 2013; abgerufen am 30. Oktober 2017 (englisch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.londoncityairport.com
  10. London City Airport to close until end of April. In: Reuters. 25. März 2020 (reuters.com [abgerufen am 26. März 2020]).
  11. London City Airport stellt Betrieb komplett ein | reisetopia. Abgerufen am 26. März 2020.
  12. Destination Guides | Flight Destinations. London City Airport, abgerufen am 23. März 2020 (englisch).
  13. Club World London City | Flüge ausschließlich für Business Class. British Airways, abgerufen am 23. März 2020.
  14. BA stellt London-City-New York ein. In: AviationNetOnline. 3. August 2020, abgerufen am 8. September 2020.
  15. a b c d e f The UK Integrated Aeronautical Information Package (IAIP) – London/City (EGLC). Nats-uk.ead-it.com, abgerufen am 29. August 2013.
  16. Ulrike Ebner: CS100 darf in London City landen. In: FLUG REVUE. 27. April 2017, abgerufen am 27. Juli 2014.
  17. ERJ 170 Approved for LCY. In: Aviation Today. 22. Juni 2007, abgerufen am 3. Januar 2008.
  18. a b David Kaminski-Morrow: Authorities clear ATR 72 for London City operations. In: Flightglobal. 10. Februar 2009, abgerufen am 15. April 2010.
  19. Flughafendaten im Aviation Safety Network (englisch)
  20. Unfallbericht G-BXAR, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 21. Juni 2016.
  21. http://news.bbc.co.uk/2/hi/uk_news/england/7890006.stm?lss
  22. London City Airport (englisch), abgerufen am 26. Dezember 2019.