Humberside Airport

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Humberside Airport
Humberside Airport 10Jun06.JPG
Kenndaten
ICAO-Code EGNJ
IATA-Code HUY
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 19 km westlich von Grimsby,
24 km südlich von Kingston upon Hull,
24 km östlich von Scunthorpe
Straße M180, A18
Nahverkehr Bus
Basisdaten
Eröffnung 1974
Betreiber Humberside International Airport Ltd.
Fläche 140 ha
Terminals 1
Passagiere 427.648 (2008)
Flug-
bewegungen
37.758 (2008)
Kapazität
(PAX pro Jahr)
750.000
Beschäftigte 720
Start- und Landebahnen
02/20 2196 m Asphalt
08/26 1054 m Asphalt



i7

i11

i13

Der Humberside Airport befindet sich in der englischen Grafschaft North Lincolnshire zwischen den Städten Grimsby, Kingston upon Hull und Scunthorpe. Er ist ein kleiner, der Manchester Airports Group gehörender Flughafen. Im Jahr 2008 gab die Holding bekannt, den Flughafen für weitere drei bis fünf Jahre zu betreiben.

Der Flughafen steht in Konkurrenz mit den benachbarten Flughäfen East Midlands, Doncaster/Sheffield sowie Leeds/Bradford; alle drei Flughäfen bieten dabei im Vergleich mit dem Humberside Airport ein größeres Angebot an Flügen. Insgesamt wurden 2008 427.648 Passagiere abgefertigt, ein Rückgang von 8,7 % im Vergleich zu 2007. Damit belegt der Flughafen Rang 33 der größten Flughäfen im Vereinigten Königreich.[1]

Durch seine niedrigen Nutzungsgebühren besitzt der Flughafen einen sehr hohen Anteil an allgemeiner Luftfahrt. Er ist die Basis für Helikopterflüge auf Erdgasplattformen der Nordsee.

Geschichte[Bearbeiten]

Der heutige zivile Flughafen wurde ursprünglich 1941 als Militärflugplatz Royal Air Force Station Kirmington, kurz RAF Kirmington, des Bomber Commands der Royal Air Force während des Zweiten Weltkrieges erbaut. Eine erste mit Wellington ausgerüstet Staffel verlegte im Oktober 1942 auf die Basis. Am längsten, von Januar 1943 bis November 1945 lag hier die 166. Squadron. Diese war anfangs ebenfalls mit Wellingtons ausgerüstet, rüstete jedoch im September 1943 auf die Lancaster um. Die Anlage wurde 1945 zunächst eingemottet und 1953 an das Landwirtschaftsministerium übertragen. Sie lag bis 1970 brach.

Dann wurde sie nach einer vierjährigen Umbauphase als Kirmington Airport wiedereröffnet. Als kurze Zeit später die Gegend in Humberside umbenannt wurde, erhielt auch der Flughafen den neuen Namen Humberside Airport. Die damalige Startbahn 3/21 (heute 02/20) wurde 1992 auf ihre derzeitige Länge ausgebaut, um sie für größere Flugzeuge benutzbar zu machen.

Verkehrsanbindung[Bearbeiten]

Den Flughafen erreicht man aus Westen über den M180 bis Barnetby, wo auch der nächste Bahnhof des Flughafens liegt; von da aus sind es über die A18 weitere 4 km bis zum Ziel.

Montags bis samstags existiert eine stündliche Busverbindung mit Grimsby und Hull.

Einzelnachweis[Bearbeiten]

  1. Statistik des Jahres 2008

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Humberside Airport – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien