Forrest Mars senior

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Forrest Edward Mars senior (* 21. März 1904 in Wadena, Minnesota; † 1. Juli 1999 in Miami, Florida) war ein amerikanischer Geschäftsmann und die treibende Kraft der Mars Incorporated. Bekannt geworden ist er durch die Einführung des „Mars“-Schokoriegels und der „M&M’s“, sowie für die Organisation der Markteinführung des „Uncle Ben’s Rice“. Er war der Sohn von Frank C. Mars und Ethel G. Mars.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mars wuchs nach der Scheidung seiner Eltern in Saskatchewan, Kanada auf. Er besuchte die University of California, Berkeley und später die Yale University, wo er 1928 seinen Abschluss als Wirtschaftsingenieur machte.

Später schloss er sich mit seinem Vater bei der Mars Incorporated zusammen. Sie hatten jedoch einige Auseinandersetzungen, woraufhin Forrest Mars sen. sich auszahlen ließ und nach England ging; dort entwarf er den Mars-Schokoriegel.[1] In Europa arbeitete er kurz für Nestlé und Toblerone.

Nachdem er zurück in den Staaten war, gründete er sein eigenes Lebensmittelunternehmen; Food Products Manufacturing. Er etablierte den „Uncle Ben’s Rice“ und das Gourmet Lebensmittelunternehmen, Pedigree. In Zusammenarbeit mit Bruce Murrie entwickelte er 1940 die M&M’s.[2] Erdnuss-M&M’s wurden im Jahre 1954 eingeführt. Später verließ Murrie das Unternehmen.

Nach dem Tod seines Vaters Frank C. Mars, übernahm Forrest Mars das Familienunternehmen. 1964 fusionierte er die Mars Inc. mit seinem eigenen Unternehmen.[1]

1973 zog sich Mars aus dem Unternehmen zurück und übergab es an seine drei Kinder Forrest Jr., John und Jacqueline.[3]

1981 gründete er das Unternehmen Ethel M Chocolates, welches er nach seiner Mutter benannte. Das Unternehmen wurde 1988 von Mars Inc. aufgekauft.

Mars starb im Alter von 95 Jahren. Sein Vermögen belief sich auf 4 Milliarden US-Dollar, womit er auf Platz 30 im Forbes Magazine der reichsten Amerikaner stand.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Constance L. Hays: Forrest Mars, 95, Creator of the M & M and a Candy Empire. New York Times, 3. Juli 1999 (englisch).
  2. The Story of Mars. Archiviert vom Original am 21. Februar 2013, abgerufen am 30. Juli 2016 (englisch).
    Our History. Mars, Incorporated, abgerufen am 30. Juli 2016 (englisch).
  3. Joel Glenn Brenner: Life on Mars: The Mars family saga has all the classic elements. The Independent, 26. Juli 1992, abgerufen am 30. Juli 2016 (englisch).
  4. #3 Mars family. Forbes Magazine, abgerufen am 30. Juli 2016 (englisch).