François Vincentelli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
François Vincentelli 2015

François Vincentelli (* 3. Juli 1971 in Brüssel)[1][2] ist ein belgischer Schauspieler korsischer Herkunft.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

François Vincentelli trat bereits am Schultheater als Schauspieler auf. Am Brüsseler Institut National Supérieur des Arts du spectacle (INSAS) ließ er sich anschließend zum Schauspieler ausbilden.[2] In Gérard Corbiaus belgischem Filmdrama Das Jahr des Erwachens (L’année de l’éveil) gab Vincentelli 1991 sein Leinwanddebüt. Doch erst 1998 war er in Schule des Begehrens (L’école de la chair) neben Isabelle Huppert erneut in einem Kinofilm zu sehen. Nunmehr in Frankreich tätig, spielte er 2001 an der Seite von Sabine Azéma und André Dussollier in der Filmkomödie Tanguy – Der Nesthocker (Tanguy). In der sechsteiligen Fernsehserie Frank Riva kam er neben Alain Delon und Sophie von Kessel zum Einsatz. Danach wirkte er in weiteren Serien mit, so auch in Clara Sheller – Verliebt in Paris (Clara Sheller, 2008). In den Liebeskomödien Auf der anderen Seite des Bettes (De l’autre côté du lit, 2008) sowie Und nebenbei das große Glück (Un bonheur n’arrive jamais seul, 2012) spielte er den Arbeitskollegen bzw. Ex-Ehemann von Sophie Marceau. In Florian Henckel von Donnersmarcks Thriller The Tourist (2010) mit Johnny Depp und Angelina Jolie war Vincentelli als französischer Geheimagent zu sehen. Seit September 2013 steht er zusammen mit Mathilde Seigner und François Berléand auf der Bühne des Theaters Édouard VII in Paris.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1991: Das Jahr des Erwachens (L’année de l’éveil)
  • 1992: Maigret (TV-Serie, eine Folge)
  • 1998: Schule des Begehrens (L’école de la chair)
  • 2000: Six-Pack – Jäger des Schlächters (Six-Pack)
  • 2001: Tanguy – Der Nesthocker (Tanguy)
  • 2002: Romance sans paroles (TV-Film)
  • 2003–2004: Frank Riva (TV-Serie, sechs Folgen)
  • 2004: La Confiance règne
  • 2005: Bunker paradise
  • 2006: Mr. Average – Der Mann für alle Fälle (Comme tout le monde)
  • 2006: Fête de famille (TV-Serie, sechs Folgen)
  • 2007: Das Geheimnis der Pyramide (Agathe contre Agathe) (TV-Film)
  • 2007: Mystère (TV-Miniserie)
  • 2007: Suspectes (TV-Serie, sieben Folgen)
  • 2008: Versailles, le rêve d’un roi (TV-Film)
  • 2008: Clara Sheller – Verliebt in Paris (Clara Sheller) (TV-Serie, acht Folgen)
  • 2008: Auf der anderen Seite des Bettes (De l’autre côté du lit)
  • 2008–2011: Hard (TV-Serie, 18 Folgen)
  • 2010: Nuit bleue
  • 2010: The Tourist
  • 2011: Der Aufsteiger (L’exercice de l’état)
  • 2011: Das Haus auf Korsika (Au cul du loup)
  • 2011: Bienvenue à bord
  • 2012: 30° couleur
  • 2012: Und nebenbei das große Glück (Un bonheur n’arrive jamais seul)
  • 2014: Tu es si jolie ce soir
  • 2015: Wild Card

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. vgl. lesgensducinema.com
  2. a b vgl. evene.fr