Schule des Begehrens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelSchule des Begehrens
OriginaltitelL'École de la chair
ProduktionslandFrankreichFrankreich Frankreich,
BelgienBelgien Belgien,
LuxemburgLuxemburg Luxemburg
OriginalspracheFranzösisch
Erscheinungsjahr1998
Länge105 Minuten
AltersfreigabeFSK 12
Stab
RegieBenoît Jacquot
DrehbuchJacques Fieschi
ProduktionVincent Malle,
Fabienne Vonier,
Claude Waringo
KameraCaroline Champetier
SchnittLuc Barnier
Besetzung

Schule des Begehrens (Originaltitel: L'École de la Chair) ist eine Verfilmung des Romans „Nikutai no gakkō“ (1963) von Mishima Yukio aus dem Jahr 1998.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die etwa vierzigjährige erfolgreiche, aber innerlich leere Geschäftsfrau Dominique, die sich nach Liebe verzehrt, überredet den halb so alten bisexuellen Stricher Quentin, sich von ihr aushalten zu lassen. Obwohl sie ihn nicht einmal sympathisch findet und unter seiner Gefühlskälte leidet, gelingt es ihr erst nach längerer Zeit, sich von ihm wieder zu befreien.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film lief erstmals im Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele von Cannes 1998.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Ein ausgesprochen düsteres modernes Melodram, das illusionslos über den Warencharakter von Sexualität und Liebe meditiert und in einem ausgeklügelten Rollenspiel ein zynisch gewordenes Welt- und Menschenbild beschreibt. Die von hervorragenden Darstellern gespielten Figuren bewegen sich dabei innerhalb der eleganten Inszenierung wie in einem Wachtraum und versinnbildlichen auf ebenso subtile wie ernüchternde Weise die Innenlandschaft ihrer Seelen. Darüber hinaus ist der Film eine faszinierende Hommage an die Schauspielerin Isabelle Huppert. (Auch O.m.d.U.)

Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Schule des Begehrens. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins, abgerufen am 2. März 2017.Vorlage:LdiF/Wartung/Zugriff verwendet