Francis Rapp

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Francis Jean Joseph Rapp)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Francis Rapp im Februar 2014.

Francis Jean Joseph Rapp (* 27. Juni 1926 in Straßburg) ist ein französischer Mediävist.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rapp war von 1972 bis 1991 Professor für mittelalterlichen Geschichte an der Universität Straßburg II. 1983 hatte er eine Gastprofessur an der Universität Neuenburg inne.

Er ist korrespondierendes Mitglied der Académie des Inscriptions et Belles-Lettres, der Académie d'Alsace, der Académie des Marches de l'Est sowie der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen. Des Weiteren ist er Mitglied der katholischen Studentenverbindung K.D.St.V. Rappoltstein (Straßburg) Köln.

Für sein wissenschaftliches Engagement wurde er ausgezeichnet als Chevalier de la Légion d'Honneur, Officier de l'Ordre national du Mérite und Commandeur de l'Ordre des Palmes académiques.

2001 erhielt er für sein Buch Le Saint Empire romain germanique, d'Otton le Grand à Charles Quint (Tallandier) den Guizot-Preis.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]