Franz Schmid (Bergsteiger)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Franz Xaver Schmid (* 17. Januar 1905 in Garmisch; † 18. September 1992 in Neuhaus) war ein deutscher Bergsteiger.

Zusammen mit Hans Ertl durchstieg er am 22. Juni 1931 in 17 Stunden die Nordwand des Ortler als Erster. Wenig später gelang ihm zusammen mit seinem Bruder Toni Schmid (1909–1932) vom 31. Juli 1931 bis 1. August 1931 die Durchsteigung der Matterhorn-Nordwand.[1] Dafür wurde ihm zusammen mit seinem Bruder 1932 vom IOC der Prix olympique d’alpinisme verliehen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Imke Habegger: Schlaflos auf der eisigen Felsnadel. Die Münchner Brüder Franz und Toni Schmid bezwingen die gefährliche Nordwand des Matterhorns. In: General-Anzeiger. Ausgabe vom 31. Dezember 1998

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]