Neuhaus (Schliersee)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Neuhaus ist einer von sechs Ortsteilen des oberbayerischen Marktes Schliersee im Landkreis Miesbach.

Geographie[Bearbeiten]

Blick vom Jägerkamp auf den Schliersee; im Vordergrund Neuhaus

Neuhaus liegt südlichen des Schliersees im Alpenvorland zwischen den benachbarten Ortsteilen Fischhausen (das am Südufer des Schliersees liegt) und Josefsthal. Südlich finden sich die Berge Brecherspitz, Spitzingsee-Plateau und Jägerkamp.

Geschichte[Bearbeiten]

Als Tor zum Skigebiet Spitzingsee war Neuhaus vor und nach dem Zweiten Weltkrieg wichtige Bahnstation, vom Ortsteil Josefstal aus führte eine Seilbahn zum Spitzingsee hinauf. Später kamen viele Jugendliche nach Neuhaus, weil sowohl die katholische wie auch die evangelische Kirche hier Jugend-Seminar-Häuser gründeten.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

47.70194444444411.879722222222Koordinaten: 47° 42′ N, 11° 53′ O

Verkehr[Bearbeiten]

Der Haltepunkt Fischhausen-Neuhaus liegt an der Bahnstrecke Schliersee–Bayrischzell. Den Anschluss zum Spitzingsee stellen Busse der Regionalverkehr Oberbayern her.

Von 1919 bis 1922 war der Bahnhof Ausgangspunkt der Neuhauser Bockerlbahn, mit der 290.000 Festmeter Windwurfholz abtransportiert wurden. Auf der Trasse verläuft heute der Bockerlbahnweg.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Am Rand des Ortsteils liegt das Markus Wasmeier Bauernhof- und Wintersportmuseum.