Fraserburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fraserburg
Fraserburg (Südafrika)
Fraserburg
Fraserburg
Koordinaten 31° 55′ S, 21° 31′ OKoordinaten: 31° 55′ S, 21° 31′ O
Basisdaten
Staat Südafrika

Provinz

Nordkap
Distrikt Namakwa
Gemeinde Karoo Hoogland
Höhe 1262 m
Fläche 98,9 km²
Einwohner 3029 (2011)
Dichte 30,6 Ew./km²
Gründung 1851
Niederländisch-reformierte Kirche in Fraserburg

Fraserburg ist ein Ort in der südafrikanischen Provinz Nordkap. Er liegt in der Gemeinde Karoo Hoogland im Distrikt Namakwa.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fraserburg hat 3029 Einwohner (Stand 2011).[1] Rund 85 Prozent der Einwohner zählten sich 2011 zu den Coloureds. 96 Prozent gaben Afrikaans als hauptsächlich verwendete Sprache an.[1] Das Klima ist arid. Die Stadt liegt auf dem Nuweveld Plateau nördlich der Nuweveldberge.[2] Die umliegenden Städte sind rund 100 oder mehr Kilometer entfernt. Im Winter kommt es oft zu Schneefall.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Gegend lebten San, die Felsmalereien hinterließen. 1759 errichten erstmals Treckburen die Gegend. Willem Steenkamp war der erste bekannte weiße Siedler. Nach ihm wurde der nahe Steemkampsberg benannt. 1851 wurde auf dem Gebiet der Farm Rietfontein der Ort gegründet und nach dem schottischen Einwanderer Colin Fraser benannt. Von 1861 bis 1967 bestand ein Gefängnis am Ort; 1862 erhielt der Ort den Gemeindestatus. 1870 errichteten die Briten ein Pulverlager gegen die Griqua, das auch im Zweiten Burenkrieg Verwendung fand.

Wirtschaft und Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Umgebung werden hauptsächlich Schafe gezüchtet.[2]

Fraserburg liegt an der R353, die von Williston im Nordwesten nach Leeu Gamka im Süden führt, sowie an der R356, die Sutherland im Westsüdwesten mit Loxton und über die R308 mit Carnarvon im Nordosten verbindet. Im Süden der Stadt befindet sich der Fraserburg Airport (ICAO-Code FAFR).

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Peperbus

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fraserburg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Volkszählung 2011, abgerufen am 2. August 2017
  2. a b c d Beschreibung bei karoo.southafrica.co.za (englisch), abgerufen am 2. August 2017