Freiburger Voralpen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Freiburger Voralpen
Dent de Brenleire (2353,2 m ü. M., rechts vorne) und Vanil Noir (2389 m ü. M., hinten)

Dent de Brenleire (2353,2 m ü. M., rechts vorne) und Vanil Noir (2389 m ü. M., hinten)

Höchster Gipfel Vanil Noir (2389 m ü. M.)
Lage Kanton Freiburg; Schweiz
Teil der Schweizer Voralpen
Freiburger Voralpen (Schweiz)
Freiburger Voralpen
Koordinaten 577558 / 136783Koordinaten: 46° 23′ N, 7° 9′ O; CH1903: 577558 / 136783
p1
p5

Die Freiburger Voralpen (französisch Préalpes Fribourgeoises) sind ein Teil der Schweizer Voralpen. Sie befinden sich in der Westschweiz im Kanton Freiburg. Der Vanil Noir (2389 m ü. M.) ist die höchste Erhebung des Kantons Freiburg. Weitere bekannte Gipfel sind die Gastlosenkette, Berra, der Moléson, der Vanil d’Arpille und die Kaiseregg. Die meisten Gipfel sind zwischen 1600 und 2200 Meter hoch.

Abgrenzung und Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Freiburger Voralpen werden meist allgemein zu den Berner Voralpen, als die nördlich der Hinteren Gasse liegende Vorgruppe der Berner Alpen, gerechnet. Nach dem Schweizer Alpen-Club bilden sie eine eigene Gruppe, beschrieben in einem Alpinführer.[1] Auch der Bergverlag Rother führt sie eigenständig unter Nr. 74. Nach dem Vorschlag einer neuen Einteilung SOIUSA gehören sie als Supergruppe 14.I.B. zur Untersektion 14.I. Waadtländer und Freiburger Voralpen.[2]

Höchste Gipfel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tourismus und Erschliessung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Freiburger Voralpen gelten als Schneeschuhparadies, da sie im Winter schneesicher sind. Es gibt auch einige kleine Skistationen, beispielsweise am Moléson oder beim Schwarzsee.[3]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Maurice Brandt: Préalpes fribourgeoises. Club alpin suisse, [Bern] 1991, ISBN 3-85902-109-5.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Freiburger Alpen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Brandt: Préalpes fribourgeoises
  2. Sergio Marazzi: Atlante Orografico delle Alpi. SOIUSA. Pavone Canavese (TO), Priuli & Verlucca editori, 2005. ISBN 978-88-8068-273-8; Sergio Marazzi: La “Suddivisione orografica internazionale unificata del Sistema Alpino” (SOIUSA) (pdf, italienisch; 1,6 MB)
  3. Markierte Schneeschuhpfade in den Freiburger Voralpen, sentiers-raquettes.ch (mit Karten, teilweise französisch)