Göttendorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Göttendorf
Koordinaten: 50° 39′ 45″ N, 12° 4′ 32″ O
Höhe: 380 (366–406) m
Einwohner: 200
Eingemeindung: 1923
Eingemeindet nach: Göttendorf-Neuärgerniß
Postleitzahl: 07957
Vorwahl: 036625
Karte
Lage von Göttendorf in Langenwetzendorf
Im Ort
Im Ort

Göttendorf ist ein Ortsteil von Langenwetzendorf im Landkreis Greiz in Thüringen.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Göttendorf befindet sich per Luftlinie etwa sechs Kilometer südwestlich von Langenwetzendorf entfernt. Durch das Straßendorf führt die Bundesstraße 94 von Greiz Richtung Zeulenroda mit Anschluss an die Landesstraße 1084 zur Kerngemeinde. Göttendorfs Flur befindet sich auf einer kupierten Hochebene im Thüringer Schiefergebirge. Westlich beginnt ein größeres Waldgebiet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 31. Oktober 1357 wurde das Dorf erstmals urkundlich erwähnt.[1] 2012 leben 200 Einwohner im Ortsteil. In dem landwirtschaftlich geprägten Ort hat sich eine GLG-Garten- und Landschaftsbau GmbH gebildet.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Göttendorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wolfgang Kahl: Ersterwähnung Thüringer Städte und Dörfer. Ein Handbuch. Verlag Rockstuhl, Bad Langensalza, 2010, ISBN 978-3-86777-202-0, S. 95