Gabriel Iglesias

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gabriel Iglesias (2008)

Gabriel Jesus Iglesias (* 15. Juli 1976 in San Diego, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Komiker und Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gabriel J. Iglecias wuchs als jüngstes von sechs Kindern einer alleinstehenden mexikanischen Mutter in Kalifornien auf. Da sein Vater die Familie verließ, um zurück nach Mexiko zu ziehen, benannte ihn seine Mutter nicht dem Familiennamen entsprechend Iglesias mit einem „s“, sondern Iglecias mit einem „c“. Bis 1997 arbeitete er für ein Mobilfunkunternehmen in Kalifornien. Er gab den Job, entgegen dem Rat seiner Familie, auf, um sich auf eine Karriere als Komiker zu konzentrieren. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten, so verlor er seine Wohnung und sein Auto, schaffte er es, sich als Komiker zu etablieren.

Seit Anfang der 2000er Jahre wurde Iglesias vermehrt für Fernsehshows wie The Tonight Show with Jay Leno, The Late Late Show with Craig Ferguson und Comedy Central Presents gebucht. Als Schauspieler fand er insbesondere durch Typecasting als Nebendarsteller für lateinamerikanische Figuren in Fernsehserien und Filmen wie What’s Up, Dad?, Magic Mike und Manolo und das Buch des Lebens Arbeit. Insbesondere mit dem Fernsehsender Comedy Central verbindet Iglesias eine langjährige Zusammenarbeit. Seit 2011 ist er Moderator seiner eigenen Comedyshow Gabriel Iglesias Presents Stand Up Revolution, in der er Nachwuchskomikern die Möglichkeit gibt, sich einem landesweiten Publikum zu präsentieren.

Iglesias lebt mit seiner Lebenspartnerin und deren Sohn, die beide vereinzelt Bestandteil seiner Liveprogramme sind, in Whittier, Kalifornien. Weiterer Bestandteil seiner Shows ist seine eigene Leibesfülle, über die er sich lustig macht und sich selbst „fluffy“ (Übersetzung: flauschig) nennt. Bei einem Gewicht von 445 Pfund (ca. 206 kg) wurde bei ihm Typ II Diabetes und eine Lebenserwartung von maximal 2 Jahren diagnostiziert. Mit strenger Diät und Yoga nahm Iglesias bis 2014 fast 50 kg an Gewicht ab.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Live-Programme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hot and Fluffy (2007)
  • We Luv Fluffy (2009)
  • Aloha Fluffy (2013)
  • Unity Through Laughter (2014)
  • The Fluffy Movie (2015)
  • Gabriel Iglesias: Sorry for what I Said when I was hungry (2016)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gabriel Iglesias – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien