Gam (Namibia)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Siedlung
Gam
Coat of arms of Namibia.svg
Details
Coats of arms of None.svg
Details
Motto
Basisdaten
Einwohnerzahl
Fläche
Einwohnerdichte
<5000

Staat
Region
Wahlkreis
Namibia
Otjozondjupa
Tsumkwe
Gründungsdatum
Kfz-Kennzeichen
Telefonvorwahl

067
Website
Karte Gam (Namibia) in Namibia

Gam ist eine Ansiedlung in der Region Otjozondjupa in Namibia. Sie liegt etwa 400 Kilometer nordöstlich von Gobabis und 100 Kilometer von Tsumkwe im gleichnamigen Wahlkreis. Gam wurde 1994 als Erstaufnahmestelle für die Rückkehr von Flüchtlingen aus Botswana eingerichtet, die vor allem während des Aufstands der Herero und Nama zwischen 1904 und 1908 geflohen sind. Heute hat Gam weniger als 5000 Einwohner.[1]

Die informelle Ansiedlung verfügt über kaum öffentliche Einrichtungen. Eine Klinik stellt die medizinische Grundversorgung sicher. Mit der Außenwelt ist das Gebiet nur durch den Hörfunksender NBC Omurari FM verbunden.[1] Es gibt eine Schule.[2] Die Stromversorgung wird durch eine Photovoltaikanlage sichergestellt.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Charles Tjatindi: Youth in Gam face information blackout. In: Namibia Press Agency, 20. September 2018.
  2. Charles Tjatindi: Gam residents yearn for development. In: Namibia Press Agency, 20. September 2018.
  3. Tsumkwe Constituency. Otjozondjupa Regional Council. Abgerufen am 20. September 2018.

Koordinaten: 20° 14′ S, 20° 49′ O