Gambling with the Devil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gambling with the Devil
Studioalbum von Helloween
Veröffentlichung 26. Oktober 2007
Label Steamhammer (SPV)
Format CD, LP
Genre Heavy Metal, Speed Metal, Power Metal
Anzahl der Titel 13 + DVD
Laufzeit 57 min 33 s

Besetzung

Produktion Charlie Bauerfeind
Chronologie
Keeper Of The Seven Keys – The Legacy World Tour 2005/2006
(2007)
Gambling with the Devil 7 Sinners
(2010)

Gambling with the Devil ist das zwölfte Studio-Album der Band Helloween. Es wurde 2007 von Steamhammer (SPV) veröffentlicht.[1]

Musikstil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Stil des Albums führt nicht die eingeschlagene Linie von Keeper Of The Seven Keys - The Legacy fort. Helloween knüpft teilweise eher an die härteren älteren Stücke an. Die einzelnen Stücke sind auch gezielt kürzer gehalten[2] als bei den bombastischeren Vorgängeralben. Die Entwicklung geht wieder deutlich in Richtung Power Metal.[3]

Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Album stellt eine Abkehr von der bisherigen Entwicklung dar und ist wieder deutlich härter gehalten.[4] Die musikalische Stimmung ist merklich melancholischer und dunkler geworden.[5]

Das Album war erneut ein großer Erfolg für die Band und erreichte in der ersten Woche Platz 38 der deutschen Album-Charts, Platz 3 in Japan und Platz 18 in Großbritannien.[6] Die Akzeptanz unter Fans und Kritikern fiel größtenteils positiv aus, auch wenn es stellenweise Kritik an der Abkehr vom Melodic Metal/ Progressive Metal gab.[4]

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

CD:[1]

  1. Crack the Riddle (Helloween) – 0:52
  2. Kill it (Deris) – 4:13
  3. The Saints (Weikath) – 7:06
  4. As Long as I Fall (Deris) – 3:41
  5. Paint a New World (Gerstner/Weikath) – 4:27
  6. Final Fortune (Grosskopf) – 4:46
  7. The Bells of the 7 Hells (Deris) – 5:22
  8. Fallen to Pieces (Deris) – 5:52
  9. I.M.E. (Deris) – 3:46
  10. Can Do it (Weikath) – 4:30
  11. Dreambound (Gerstner/Weikath) – 5:57
  12. Heaven Tells no Lies (Grosskopf) – 4:46
  13. We Unite (Grosskopf) – 6:56 (Bonus Track Japan)

DVD (Bonus DVD, Ltd. Edition):[1]

  1. Find My Freedom (Grosskopf) – 6:30
  2. See the Night (Grosskopf) – 6:10
  3. As Long as I Fall (Deris) – 3:45 (Video)
  4. EPK incl. Making Of (Helloween) – 5:55 (Video)

Singleauskopplungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • As Long as I Fall[7]
  • Find My Freedom[1]

Gastmusiker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Helloween Official Site. helloween, abgerufen am 15. März 2012.
  2. Michael Edele: Das Leben in der Post Keeper Ära. laut.de, abgerufen am 15. März 2012.
  3. a b Kritik Gambling with the Devil. laut.de, abgerufen am 15. März 2012.
  4. a b CD-Review Helloween Gambling with the Devil. vampster.com, 18. Oktober 2007, abgerufen am 15. März 2012.
  5. Justus Ledig: CD-Review Helloween Gambling with the Devil. metal1.info, archiviert vom Original am 30. Oktober 2012; abgerufen am 15. März 2012. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.metal1.info
  6. HELLOWEEN: More Gambling With The Devil First-Week Chart. (Nicht mehr online verfügbar.) Blabbermouth.net, 5. November 2007, ehemals im Original; abgerufen am 15. März 2012.@1@2Vorlage:Toter Link/legacy.roadrunnerrecords.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  7. Helloween CD-Titel. amazon.de, abgerufen am 15. März 2012.