Gaming Innovation Group

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gaming Innovation Group
Rechtsform Börsennotiertes Unternehmen
ISIN US4593781051
Gründung 2008
Sitz San Ġiljan, Malta
Leitung Morten Hillestad
(Chief Strategy Officer)
Mitarbeiterzahl 650 (2017)
Umsatz 120,4 Mio. Euro
Branche Sportwette, Online-Casino
Website www.gig.com

Gaming Innovation Group Inc., kurz GIG, ist eine Aktiengesellschaft mit Sitz auf Malta. Das Unternehmen bietet über seine Online-Gaming-Websites Casino, Sportwetten und Poker-Dienste an: Guts.com, Rizk.com, Betspin.com, Superlenny.com, Thrills.com und Kaboo.com.

GIG ist eine in den USA registrierte Gesellschaft, die auf Malta und in fünf weiteren Standorten in Europa (Marbella, Oslo, Kristiansand, Gibraltar, Kopenhagen) niedergelassen ist. Die Gesellschaft ist an der Osloer Börse unter dem Tickersymbol „GIG“ notiert.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gaming Innovation Group Ltd. wurde 2008 als Donkr International Ltd. auf Malta gegründet.[1] Die Gaming Innovation Group wurde im Juni 2015 an der Osloer Borse notiert.[2] Im Juni 2016 übernahm die Gaming Innovation Group das Unternehmen Betit Group Ltd. für 54 Millionen Euro.[3]

Im Januar 2018 eröffnete das Unternehmen eine neue Zentrale auf Malta.[4][5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Satset 30 euro pa poker: Na er selskapet deres verdt 800 millioner (norwegisch) Dagens Næringsliv. 29. August 2015. Abgerufen am 7. Mai 2018.
  2. Young CEO on the Norwegian stock exchange: We are just getting started (englisch) In: All-In Translations. iGaming Business. Abgerufen am 7. Mai 2018.
  3. GIG kjoper opp spillselskap (norwegisch) Nettavisen. 30. Juni 2016. Abgerufen am 7. Mai 2018.
  4. GiG celebrates grand opening of new headquarters in Malta (englisch) Times of Malta. 28. Januar 2018. Abgerufen am 7. Mai 2018.
  5. Gaming Innovation Group celebrates grand opening of new Headquarters in St. Julian's Malta (englisch) Malta Today. 20. Januar 2018. Abgerufen am 7. Mai 2018.