GeoJSON

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
GeoJSON
Dateiendung: .geojson
MIME-Type: application/geo+json
Erstveröffentlichung: Juni 2008
Art: GIS-Datenformat
Erweitert von: JSON
Standard(s): RFC 7946
Website: http://geojson.org/

GeoJSON ist ein offenes Format, um geografische Daten nach der Simple-Feature-Access-Spezifikation zu repräsentieren. Dafür wird die JavaScript Object Notation verwendet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Entwicklung des GeoJSON-Formats begann im März 2007 durch eine Gruppe von Entwicklern über eine Mailingliste.[1] Im Juni 2008 wurde die Formatspezifikation verabschiedet.

Im April 2015 gründete die Internet Engineering Task Force eine Geographic JSON working group.[2] Diese veröffentlichte GeoJSON als RFC 7946 im August 2016.

Geometrien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu den unterstützten Geometrien zählen Punkte (beispielsweise Adressen und Point of Interest), Linien (beispielsweise Straßen und Flüsse), Polygone (beispielsweise Ländergrenzen und Landnutzungen) sowie mehrteilige Typen dieser Geometrien.

Einfache Geometrien
Typ Beispiel
Point

(Punkt)

SFA Point.svg
{ "type": "Point",
    "coordinates": [30, 10]
}
LineString

(Linie)

SFA LineString.svg
{ "type": "LineString",
    "coordinates": [
        [30, 10], [10, 30], [40, 40]
    ]
}
Polygon SFA Polygon.svg
{ "type": "Polygon",
    "coordinates": [
        [[30, 10], [40, 40], [20, 40], [10, 20], [30, 10]]
    ]
}
SFA Polygon with hole.svg
{ "type": "Polygon",
    "coordinates": [
        [[35, 10], [45, 45], [15, 40], [10, 20], [35, 10]],
        [[20, 30], [35, 35], [30, 20], [20, 30]]
    ]
}
Mehrteilige Geometrien
Typ Beispiel
MultiPoint SFA MultiPoint.svg
{ "type": "MultiPoint",
    "coordinates": [
        [10, 40], [40, 30], [20, 20], [30, 10]
    ]
}
MultiLineString SFA MultiLineString.svg
{ "type": "MultiLineString",
    "coordinates": [
        [[10, 10], [20, 20], [10, 40]],
        [[40, 40], [30, 30], [40, 20], [30, 10]]
    ]
}
MultiPolygon SFA MultiPolygon.svg
{ "type": "MultiPolygon",
    "coordinates": [
        [
            [[30, 20], [45, 40], [10, 40], [30, 20]]
        ],
        [
            [[15, 5], [40, 10], [10, 20], [5, 10], [15, 5]]
        ]
    ]
}
SFA MultiPolygon with hole.svg
{ "type": "MultiPolygon",
    "coordinates": [
        [
            [[40, 40], [20, 45], [45, 30], [40, 40]]
        ],
        [
            [[20, 35], [10, 30], [10, 10], [30, 5], [45, 20], [20, 35]],
            [[30, 20], [20, 15], [20, 25], [30, 20]]
        ]
    ]
}

Beispiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

{ "type": "FeatureCollection",
  "features": [
    { "type": "Feature",
      "geometry": {"type": "Point", "coordinates": [102.0, 0.5]},
      "properties": {"prop0": "value0"}
    },
    { "type": "Feature",
      "geometry": {
        "type": "LineString",
        "coordinates": [
          [102.0, 0.0], [103.0, 1.0], [104.0, 0.0], [105.0, 1.0]
        ]
      },
      "properties": {
        "prop0": "value0",
        "prop1": 0.0
      }
    },
    { "type": "Feature",
      "geometry": {
        "type": "Polygon",
        "coordinates": [
          [ [100.0, 0.0], [101.0, 0.0], [101.0, 1.0],
            [100.0, 1.0], [100.0, 0.0] ]
        ]
      },
      "properties": {
        "prop0": "value0",
        "prop1": {"this": "that"}
      }
    }
  ]
}

Softwareunterstützung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

GeoJSON wird von einer Vielzahl von freien Geoinformationssystemen und Mapping-Software unterstützt, beispielsweise OpenLayers,[3] Leaflet,[4] MapServer,[5] GeoServer,[6] GeoDjango,[7] PointPlot,[8] GDAL,[9] QGIS,[10] und CartoDB.[11] Des Weiteren kann GeoJSON in PostGIS[12][13] und Mapnik (Standard-Renderer von OpenStreetMap)[14][15] verwendet werden, weil diese beiden Softwarepakete auf die GDAL-Bibliothek zurückgreifen.

Bing Maps, Yahoo! und Google Maps verwenden/unterstützen GeoJSON in deren Programmierschnittstellen.

GitHub zeigt GeoJSON-Dateien auf einer interaktiven Karte an.[16]

GeoJSON.io ist ein interaktiver GeoJSON-Editor in Form einer Webanwendung.[17]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. March 2007 Archives by thread
  2. Geographic JSON (geojson). In: datatracker.ietf.org. Abgerufen am 12. August 2016.
  3. GeoJSON. In: openlayers.org. Abgerufen am 12. August 2016.
  4. Documentation – Leaflet – a JavaScript library for interactive maps. In: leafletjs.com. Abgerufen am 12. August 2016.
  5. Template-Driven Output – MapServer 7.0.1 documentation. In: mapserver.org. Abgerufen am 12. August 2016.
  6. OGR based WFS Output Format – GeoServer 2.10.x User Manual. In: docs.geoserver.org. Abgerufen am 12. August 2016.
  7. GeoJSON Serializer | Django documentation | Django. In: docs.djangoproject.com. Abgerufen am 12. August 2016.
  8. PointPlot. In: www.ndm.io. Abgerufen am 12. August 2016.
  9. GeoJSON. In: www.gdal.org. Abgerufen am 12. August 2016.
  10. 14.1. Öffnen von Daten. In: QGIS Dokumentation docs.qgis.org. Abgerufen am 7. Juli 2022.
  11. CARTO Documentation – CARTO Documentation. In: developers.cartodb.com. Abgerufen am 12. August 2016.
  12. ST_GeomFromGeoJSON. In: postgis.net. Abgerufen am 12. August 2016.
  13. ST_AsGeoJSON. In: postgis.net. Abgerufen am 12. August 2016.
  14. GeoJSON-Plugin von Mapnik auf GitHub
  15. osmwiki:Mapnik
  16. There’s a map for that. 13. Juni 2013, abgerufen am 12. August 2016.
  17. https://geojson.io/

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]