Georg Dehn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Leipzig, Deutrichs Hof

Georg Dehn (* 9. Januar 1843 in Hannover; † 16. Oktober 1904 in München) war ein deutscher Landschafts- und Vedutenmaler.

Georg Dehn studierte ab dem 21. Januar 1869 an der Königlichen Akademie der Künste in München bei Arthur von Ramberg. Nach dem Studium blieb er in München und wurde als Vedutenmaler tätig.

Auf seinen Studienreisen fand er Motive in Nürnberg, Schwaben, Straßburg, am Bodensee, in Tirol (Sterzing und Meran), Verona (Piazza d'Erbe) und Venedig.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Georg Dehn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien