Georg Johann Scharf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Georg Johann Scharf (* 19. April 1788 in Mainburg; † 11. November 1860 in Westminster, London) war ein deutscher Marine-, Miniatur- und Genremaler, Aquarellist und Lithograf, der lange in London wirkte.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Scharfs erste künstlerische Ausbildung erfolgte 1801 in Geisenfeld bei einem Maler namens Kiermeyer. 1805 bis 1810 studierte er an der Maler- und Bildhauerakademie der Bildenden Künste (ab 1806 Königliche Akademie der Bildenden Künste) in München bei Joseph Hauber. Um 1808 unternahm er Reisen durch Frankreich und Belgien. Um 1811 war er Schüler an der École des Beaux-Arts in Paris, 1814/15 im Dienst der Britischen Armee. Ab 1817 nahm er an den Ausstellungen der Royal Academy of Arts in London teil. Von 1833 bis 1836 war Scharf Mitglied in der New Society of Painters in Water-Colours. 1845 erfolgte eine Reise nach Bayern mit Aufenthalten in Mainburg, München und Regensburg, 1848 die Rückkehr nach London.

Sein Sohn war der Maler und Kunstschriftsteller George Scharf.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pariser Zeit
  • Skizzenbuch mit Ansichten des Bois de Boulogne, 1815, Bleistift und Aquarell, 25,4 × 33 cm, London, British Museum.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Freeman Marius O'Donoghue: Scharf, George (1788–1860). In: Dictionary of National Biography Bd. 50, 1887, S. 409 (Digitalisat).
  • Brigitte Huber: Mainburg - London. Der Altbayer Johann Georg Scharf (1788–1860) als Bildchronist der englischen Hauptstadt. Schnell + Steiner, Regensburg 2012, ISBN 978-3-7954-2567-8.
  • Frauke Josenhans: Scharf, Georg(e) Johann. In: Bénédicte Savoy, France Nerlich (Hrsg.): Pariser Lehrjahre. Ein Lexikon zur Ausbildung deutscher Maler in der französischen Hauptstadt. Band 1: 1793-1843. De Gruyter, Berlin/Boston 2013, ISBN 978-3-11-029057-8, S. 252–254.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: George Johann Scharf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien