George McCrae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter George McCrae (Begriffsklärung) aufgeführt.
George McCrae

George Warren McCrae, Jr. (* 19. Oktober 1944 in West Palm Beach, Florida) ist ein US-amerikanischer Pop- und R&B-Sänger, der 1974 mit Rock Your Baby einen internationalen Nummer-1-Hit hatte. Er war Anfang der 1970er Jahre einer der ersten Interpreten der Discomusik.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

George McCrae ist der Sohn eines Polizisten und hat acht Brüder. Er heiratete in den 1960er Jahren die Sängerin Gwen Mosley aus Florida. Mit ihr trat er ab 1967 in Südstaaten-Bars auf. 1969 entstand ihre erste gemeinsame Aufnahme Three Hearts in a Tangle in Miami. Danach gingen die Eheleute musikalisch getrennte Wege. In den folgenden Jahren blieb nicht nur McCraes Single Please Help Me Find My Baby unbeachtet, deshalb wurde er als Fensterputzer, Mechaniker, Maschinist, Manager seiner Frau und Jurastudent tätig.

Als McCrae seine musikalische Laufbahn wegen Erfolglosigkeit beenden wollte, hörte er ein Instrumental-Tonband der Sessionmusiker Harry Wayne Casey und Rick Finch. Rock Your Baby bekam einen Text und war eine neue Chance für den Sänger. Mit diesem Lied schaffte er 1974 den Durchbruch und hatte gleichzeitig seinen größten Erfolg überhaupt (10 Wochen Platz 1 in den deutschen Charts). In den Folgejahren erzielte er weltweit eine Reihe weiterer großer Erfolge und bekam 14 Goldene und acht Platin-Schallplatten.

Bis in die 1990er Jahre tourte McCrae durch Clubs und Diskotheken. Am 17. Juli 2009 erschien das Album Time for a Change in Deutschland. Anfang 2012 war McCrae Kandidat in der SAT.1-Fernsehshow The Winner Is …, wo er in der 2. Runde gegen Nevio Passaro ausschied. Mittlerweile lebt er im niederländischen Munstergeleen und verbringt einen Teil des Jahres auf Aruba.

McCraes Tochter Marcella Molignini war Kandidatin bei der Castingshow Popstars on Stage auf ProSieben, bei der sie am 6. Dezember 2007 als Finalkandidatin auftrat, es aber nicht in die Band schaffte. Auch ein erneuter Anlauf bei Popstars – Just 4 Girls im Jahre 2008 scheiterte.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1][2] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R&B
1974 Rock Your Baby 1
(44 Wo.)
7
(4 Wo.)
300! 13 Silber
(26 Wo.)
38
(15 Wo.)
7
(16 Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. Juni 1974
Produzenten: Harry Wayne Casey, Richard Finch
1975 George McCrae 33
(8 Wo.)
300! 300! 21
(3 Wo.)
152
(5 Wo.)
24
(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: Dezember 1974
Produzenten: Harry Wayne Casey, Richard Finch
1976 Together 300! 300! 300! 300! 300! 33
(8 Wo.)
Erstveröffentlichung: Dezember 1975
mit Gwen McCrae
Produzenten: Clarence Reid, Steve Alaimo

weitere Alben

  • 1976: Diamond Touch
  • 1978: George McCrae
  • 1979: We Did It!
  • 1984: One Step Closer to Love
  • 1985: Love’s Been Good to Me
  • 1987: I Feel Love for You
  • 1991: With All My Heart
  • 1995: Do Something
  • 2004: America Red White & Blue
  • 2009: Time for a Change
  • 2016: Love

Kompilationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1975: The Best of George McCrae
  • 1981: George McCrae Featuring Rock Your Baby
  • 1992: The Very Best Of
  • 1993: Rock Your Baby: The Best of George & Gwen McCrae
  • 1993: Rock Your Baby
  • 1995: The Best of George McCrae: Rock Your Baby
  • 1995: Romance
  • 2000: The Hits
  • 2001: The Very Best Of
  • 2002: Rock Your Baby
  • 2005: Latest & Greatest Hits

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[1][2] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R&B Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dance
1974 Rock Your Baby
Rock Your Baby
1
(33 Wo.)
1
(24 Wo.)
1
(16 Wo.)
1 Gold
(14 Wo.)
1
(17 Wo.)
1
(19 Wo.)
A Erstveröffentlichung: März 1974
Autoren: Harry Wayne Casey, Richard Finch
1974 I Can’t Leave You Alone
Rock Your Baby
3
(20 Wo.)
11
(8 Wo.)
300! 9
(9 Wo.)
50
(6 Wo.)
10
(12 Wo.)
300! Erstveröffentlichung: September 1974
Autoren: Harry Wayne Casey, Richard Finch
1974 You Can Have It All
Rock Your Baby
300! 300! 300! 23
(9 Wo.)
300! 300! 300! Erstveröffentlichung: November 1974
Autoren: Harry Wayne Casey, Richard Finch
1974 I Get Lifted
Rock Your Baby
300! 300! 300! 300! 37
(9 Wo.)
8
(18 Wo.)
300! Erstveröffentlichung: Dezember 1974
Autoren: Harry Wayne Casey, Richard Finch
Original. KC and the Sunshine Band, 1974
1975 Look at You
Rock Your Baby
300! 300! 300! 300! 95
(1 Wo.)
31
(8 Wo.)
300! Erstveröffentlichung: Februar 1975
Autoren: Harry Wayne Casey, Richard Finch
1975 Sing a Happy Song
George McCrae
13
(10 Wo.)
300! 300! 38
(4 Wo.)
300! 300! 300! Erstveröffentlichung: März 1975
Autoren: Harry Wayne Casey, Richard Finch
1975 It’s Been So Long
George McCrae
27
(8 Wo.)
300! 300! 4 Silber
(11 Wo.)
300! 300! 300! Erstveröffentlichung: Juli 1975
Autoren: Harry Wayne Casey, Richard Finch
1975 I Ain’t Lyin’
George McCrae
35
(3 Wo.)
300! 300! 12
(7 Wo.)
300! 31
(10 Wo.)
300! Erstveröffentlichung: August 1975
Autoren: Harry Wayne Casey, Richard Finch
1975 Honey I
George McCrae
300! 300! 300! 33
(4 Wo.)
65
(5 Wo.)
18
(14 Wo.)
300! Erstveröffentlichung: Dezember 1975
Autoren: Harry Wayne Casey, Richard Finch
1976 Winners Together or Losers Apart
Together
300! 300! 300! 300! 300! 44
(7 Wo.)
300! Erstveröffentlichung: April 1976
mit Gwen McCrae; Autor: Clarence Reid
1976 Love in Motion / Givin’ Back the Feeling
Diamond Touch
300! 300! 300! 300! 300! 300! 4
(15 Wo.)
Erstveröffentlichung: Dezember 1976
Autor: Gregg Diamond
1977 Kiss Me (The Way I Like It)
George McCrae (1978)
300! 300! 300! 300! 300! 57
(11 Wo.)
14
(13 Wo.)
Erstveröffentlichung: Oktober 1977
Autor: Saxton Kari
1978 Let’s Dance (People All Over the World)
George McCrae (1978)
300! 300! 300! 300! 300! 93
(3 Wo.)
300! Erstveröffentlichung: Juni 1978
Autoren: George McCrae, Harry Wayne Casey, Richard Finch
1979 I Want You Around Me
We Did It!
300! 300! 300! 300! 300! 91
(3 Wo.)
300! Erstveröffentlichung: Dezember 1978
Autoren: Timmy Thomas, Harry Wayne Casey, Richard Finch
1979 Don’t You Feel My Love
We Did It!
300! 300! 300! 300! 300! 300! 25
(12 Wo.)
Erstveröffentlichung: Juni 1979
Autoren: Harry Wayne Casey, Richard Finch
1984 One Step Closer (To Love)
One Step Closer to Love
300! 300! 300! 57
(4 Wo.)
300! 300! 300! Erstveröffentlichung: Januar 1984
Autoren: George McCrae, Russ Mitchell
1984 Own the Night
Own the Night
300! 300! 300! 300! 300! 300! 59
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: August 1984
Autoren: Franne Golde, M. D. Lauria, Marti Sharron
1987 Rock Your Baby
(Paul Hardcastle Remix)
42
(9 Wo.)
300! 300! 92
(2 Wo.)
300! 300! 300! Erstveröffentlichung: Januar 1987
Remix: Paul Hardcastle
1995 Do Something
Do Something
82
(4 Wo.)
300! 300! 300! 300! 300! 300! Erstveröffentlichung: Juli 1995
Autoren: George McCrae, Andy Fabulous,
Capony, Michael L. L. Muman, Mr. Jay Be
A Von Frühjahr bis Sommer war Rock Your Baby mehrere Monate ein Tophit in amerikanischen Diskotheken und ist nur deshalb nicht in den Billboard Dance-Charts gelistet, weil diese erstmals am 26. Oktober 1974 erstellt wurden.

weitere Singles

  • 1971: Take It All Off (VÖ: Juli)
  • 1972: Please Help Me Find My Baby
  • 1972: Back Dues (als George Mac Crae)
  • 1976: I’ll Do the Rockin’ (mit Gwen McCrae)
  • 1977: I’m Gonna Stay with My Baby Tonight (VÖ: Januar)
  • 1984: Listen to Your Heart (VÖ: Juni)
  • 1984: Never Too Late (mit Angela Kelman)
  • 1987: That’s Love
  • 1987: Girls Don’t Lie
  • 1988: Nice and Slow
  • 1989: Rock Me All the Way
  • 1990: Breathless
  • 1991: Take This Love of Mine
  • 1991: Calling Love
  • 1992: Rock My N° 1’s (Miami House Attack feat. George McCrae)
  • 1994: All Around the World (The Fresh Taste of Happiness)
  • 1995: Time for Emotions
  • 1995: Wanna Be Your Lover
  • 1996: Little Things Softly
  • 2002: Rock Your Baby (Flavour feat. George McCrae)
  • 2002: Rock Your Baby (Gare du Nord feat. George McCrae)
  • 2005: Rock Your Baby (Miami House Attack feat. George McCrae)
  • 2006: I Love Her (mit Francesco Napoli)
  • 2009: It’s Been So Long 2009

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: Singles Alben DE UK Billboard 200
  2. a b Gold-/Platin-Datenbank UK

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]