Gerhard Hartmann (Theologe)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gerhard Hartmann (* 1945 in Linz) ist ein österreichischer römisch-katholischer Kirchenhistoriker.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hartmann absolvierte ein Studium der Theologie in Wien. 1990 habilitierte er sich für Neuere Kirchengeschichte mit besonderer Berücksichtigung der kirchlichen Zeitgeschichte an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Karl-Franzens-Universität in Graz. Von 1970 bis 1999 war er beim Druck- und Verlagshaus Styria beschäftigt. Anschließend war er Geschäftsführer der Lahn-Verlag GmbH in Kevelaer, sowie in der Verlagsleitung bei Butzon & Bercker.[1]

Als Privatdozent lehrte er Neuere Kirchengeschichte an der Universität Graz. Er veröffentlichte zahlreiche Publikationen zu Kirchengeschichte, Religion und Spiritualität.

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Daten der Kirchengeschichte. Marixverlag, Wiesbaden 2007, ISBN 3-86539-919-3.
  • Die Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Marixverlag, Wiesbaden 2008, ISBN 978-3-86539-938-0.
    • Die Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. 2. ergänzte Auflage, Marixverlag, Wiesbaden 2014, ISBN 978-3-86539-369-2.
  • als Herausgeber: Was mir Halt gibt. Gedanken von Benedikt XVI., Mutter Teresa, Anselm Grün, Jörg Zink u. a. (= Topos-Taschenbücher. Band 677). Verlagsgemeinschaft Topos plus, Kevelaer 2009, ISBN 978-3-8367-0677-3.
  • als Herausgeber: Mehr Hoffnung wagen. Texte mit Zuversicht (= Topos-Taschenbücher. Band 702). Verlagsgemeinschaft Topos plus, Kevelaer 2010, ISBN 978-3-8367-0702-2.
  • Wählt die Bischöfe. Ein Vorschlag zur Güte und zur rechten Zeit (= Topos-Taschenbücher. Band 716). Lahn-Verlag, Kevelaer 2010, ISBN 978-3-8367-0716-9.
  • als Herausgeber mit Gisela Baltes und Maria Andrea Stratmann: Mit den Heiligen von Tag zu Tag (= Topos-Taschenbücher. Band 771). Verlagsgemeinschaft Topos plus, Kevelaer 2011, ISBN 978-3-8367-0771-8.
  • Der CV in Österreich. Seine Entstehung, seine Geschichte, seine Bedeutung. Lahn-Verlag, Kevelaer 2011, ISBN 978-3-7840-3498-0.
  • als Herausgeber: Was mir Wert ist. Texte von Mutter Teresa, Anselm Grün, Peter Dyckhoff, Helmut Krätzl u. a. (= Topos-Taschenbücher. Band 777). Verlagsgemeinschaft Topos plus, Kevelaer 2012, ISBN 978-3-8367-0777-0.
  • als Herausgeber: Was mich trägt. Texte von Anselm Grün, Willi Hoffsümmer, Eugen Drewermann, Silja Walter, Elisabeth Lukas u. a. (= Topos-Taschenbücher. Band 831). Verlagsgemeinschaft Topos plus, Kevelaer 2013, ISBN 978-3-8367-0831-9.
  • als Herausgeber: Lebens-Orte. Texte von Hildegard von Bingen, Johannes XXIII., Jörg Zink, Huub Oosterhuis, Elisabeth Lukas, Leonardo Boff u. a. (= Topos-Taschenbücher. Band 860). Verlagsgemeinschaft Topos plus, Kevelaer 2014, ISBN 978-3-8367-0860-9.
  • als Herausgeber: Was mir gut tut. Texte von Papst Franziskus, Rainer Maria Rilke, Franz Kardinal König, Fulbert Steffensky u. a. (= Topos-Taschenbücher. Band 901). Verlagsgemeinschaft Topos plus, Kevelaer 2015, ISBN 978-3-8367-0901-9.
  • mit Jürgen Holtkamp: Die Kirche und das liebe Geld. Fakten und Hintergründe. Verlagsgemeinschaft Topos plus, Kevelaer 2015, ISBN 978-3-8367-0001-6.
  • als Herausgeber: Was mir heilig ist. Mit Texten von Papst Franziskus, Khalil Gibran, Rainer Maria Rilke, Leonardo Boff, Hans Maier, Selma Lagerlöf u. a. (= Topos-Taschenbücher. Band 1038). Verlagsgemeinschaft Topos plus, Kevelaer 2016, ISBN 978-3-8367-1038-1.
  • als Herausgeber: Wohin wir gehen werden. Mit Texten von Erasmus von Rotterdam, Martin Luther, Dietrich Bonhoeffer, Leonardo Boff, Pierre Stutz, Eugen Drewermann, Charles de Foucauld u. a. (= Topos-Taschenbücher. Band 1080). Verlagsgemeinschaft Topos plus, Kevelaer 2017, ISBN 3-8367-1080-3.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Verlag Walter de Gruyter: Verzeichnis der Autoren; abgerufen am 8. April 2018