Gewerkschaft für Beschäftigte im Gesundheitswesen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gewerkschaft der Beschäftigten im Gesundheitswesen
(BIG)
Zweck Gewerkschaft
Vorsitz: Kai-Uwe Kleefeld
Gründungsdatum: 15. Juni 1991
Auflösungsdatum: 31. Juli 2009
Sitz: Radolfzell

Die Gewerkschaft für Beschäftigte im Gesundheitswesen war eine Fachgewerkschaft für Beschäftigte im Gesundheitswesen mit Sitz in Radolfzell. Die Gewerkschaft ist aus der Gewerkschaft Pflege, die am 15. Juni 1991 von etwa 100 Beschäftigten in München gegründet wurde, hervorgegangen. Ursprünglich Aktivitäten seit 1986 im Arbeitskreis der Unterrichtskräfte an Kranken- und Kinderkrankenpflegeschulen Bodensee (AKUBO). Im November 1992 fand der 1. Gewerkschaftstag der Gewerkschaft Pflege in Kassel statt. Am 11. und 12. Dezember 1993 veranstaltete die Gewerkschaft Pflege einen 1. Pflegekongreß in Karlsruhe. Im Oktober 1994 führte sie die ersten Tarifverhandlungen mit einem privaten Arbeitgeberverband, die allerdings scheiterten. Im November 1995 gehörte sie auch als offizielles Mitglied dem bundesweiten "Runden Tisch Pflegekammer" an. Im Februar 1996 organisierte die Pflegegewerkschaft ihren ersten Warnstreik in einem Altenheim. Im Juni 1996 folgte nach vier Jahren der 2. Gewerkschaftstag in Hannover und bestätigte erneut Winfried Mönig als Bundesvorsitzenden. Im Frühjahr 1996 hatte die Gewerkschaft Pflege rund 2.178 Mitglieder. Auf dem 3. Gewerkschaftstag im Oktober 2000 in Hannover wurde die Gewerkschaft Pflege für alle Arbeitnehmer des Gesundheitswesens, der Alten- und der Behindertenhilfe geöffnet und in Gewerkschaft für Beschäftigte im Gesundheitswesen (BIG) umbenannt. 2009 sank die Mitgliederzahl unter achthundert. Für diesen Fall sah die Gewerkschaftssatzung die Möglichkeit einer Auflösung der BIG vor. Nach vorangegangener Mitgliederbefragung wurde die BIG zum 31. Juli 2009 aufgelöst.