Giovanni Anselmo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Giovanni Anselmo (* 5. August 1934 in Borgofranco d'Ivrea, Italien) ist ein italienischer Bildhauer und Objektkünstler und wichtiger Vertreter der Arte Povera.

Leben und Werk[Bearbeiten]

Giovanni Anselmo studierte Malerei an der Kunsthochschule Turin und arbeitete eine Zeit als Maler. In den frühen 1960er Jahren versuchte er bereits sich von der konventionellen Malerei zu lösen, die für ihn "etwas unverwirklichbares" habe.

Als eine nachhaltige künstlerische Prägung beschreibt er ein Naturschauspiel als Schlüsselerlebnis auf einem morgendlichen Spaziergang im August des Jahres 1965 auf der Insel Stromboli. Er habe hier plötzlich gemerkt, dass er keinen Schatten warf, die Morgensonne stand in einem zu flachen Winkel. Sein Vision war, dass sein „unsichtbarer Schatten“ sich im Unendlichen wieder mit dem Licht vereinen würde. Die Beschäftigung mit den Phänomenen und Kräften der Natur wurde zu seinem künstlerischen Lebensziel.

Giovanni Anselmo Kunstwerke beinhalten seine lebenslange Auseinandersetzung mit den Naturkräften. Er verwendet häufig rohe Materialien, wie grobe Holzklötze, Eisenstangen, Granitblöcke und verschiedene andere Materialien für seine Objekte.

Er war Teilnehmer der Documenta 5 in Kassel im Jahr 1972 in der Abteilung Individuelle Mythologien: Prozesse und auch auf der Documenta 7 im Jahr 1982 als Künstler vertreten.

Literatur und Quellen[Bearbeiten]

  • Ausstellungskatalog: documenta 5. Befragung der Realität – Bildwelten heute; Katalog (als Aktenordner) Band 1: (Material); Band 2: (Exponatliste); Kassel 1972
  • documenta Archiv (Hrsg.); Wiedervorlage d5 – Eine Befragung des Archivs zur documenta 1972; Kassel/Ostfildern 2001, ISBN 3-7757-1121-X
  • Katalog: documenta 7 Kassel ; Bd. 1: (Visuelle Biographien der Künstler); Bd. 2: (Aktuelle Arbeiten der Künstler); Kassel 1982 ISBN 3-920453-02-6
  • Luckow, Dirk (Hrsg.): Heavy metal : die unerklärbare Leichtigkeit eines Materials ; (anlässlich der Ausstellung Heavy metal. Die Unerklärbare Leichtigkeit eines Materials, 7. Dezember 2008 - 22. März 2009), Kunsthalle zu Kiel, Christian-Albrechts-Universität. Ostfildern, Kiel 2008 ISBN 978-3-7757-2378-7

Weblinks[Bearbeiten]