GnuCash

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Gnucash)
Wechseln zu: Navigation, Suche
GnuCash
GnuCash Logo
GnuCash unter Ubuntu
Basisdaten
Entwickler GnuCash-Community
Aktuelle Version 2.6.112016
(12. Januar 2016)
Betriebssystem GNU/Linux und andere unixoide Systeme mit GTK+,
Windows, macOS
Programmiersprache C, Scheme
Kategorie Finanzsoftware
Lizenz GPL
deutschsprachig Ja
gnucash.org

GnuCash ist eine freie Software zur Buchführung für Privatpersonen und kleine Unternehmen. Als Teil des GNU-Projekts wurde es unter die GPL gestellt.[1][2] Eine grafische Benutzeroberfläche (GTK+) erlaubt das Anlegen und das Verfolgen von verschiedenen Bankkonten und Wertpapierdepots.

GnuCash unterstützt das Prinzip der doppelten Buchführung und den HBCI-Standard für Electronic Banking, sowohl mit PIN/TAN-Verfahren, Diskette als auch mit Kartenlesegerät.

GnuCash wurde für GNU/Linux und andere unixoide Systeme entwickelt und ist ab Version 2.2 auch unter Windows[3] und macOS nutzbar. Eine weitere Besonderheit ist die ab Version 1.6 vorhandene reine Festkommaarithmetik zur Vermeidung von Gleitkommaarithmetik bedingten Präzisionsverlusten und daraus folgenden Rundungsfehlern.[4]

Beim Datenimport und -export unterstützt GnuCash das QIF-Format.[5]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: GnuCash – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Zugehörigkeit zum GNU-Projekt wird in einer FAQ auf gnu.org erwähnt
  2. gnucash.org, siehe einleitender Satz „freely licensed under the GNU GPL
  3. „GnuCash 2.2 jetzt auch für Windows“ bei Golem.de
  4. What's new in GnuCash 1.6?. gnucash.org. Abgerufen am 3. September 2010.
  5. Finanzverwaltung GnuCash im Überblick. netzwelt GmbH. Abgerufen am 26. Juli 2011.