Golden Horse Film Festival

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Taipei Golden Horse Film Festival – 台北金馬影展
GoldenHorseFilmFestivalLogo.png
Offizielles Festivallogo
50th Golden Horse Awards trophy sample 20131120.jpg
Golden Horse Film Award金馬影獎 – Muster, 50. TGHFF 2013

Das Golden Horse Film Festival, kurz TGHFF (chinesisch 金馬影展 / 金马影展, Pinyin Jīnmǎ yǐngzhǎn, amtlich 臺北金馬影展 / 台北金马影展, englisch Taipei Golden Horse Film Festival) ist ein jährliches Filmfestival in Taiwan. Es gilt als eines der bedeutendsten Filmfestivals im chinesischen Sprachraum. Auf dem Festival werden die Golden Horse Awards vergeben, die zu den wichtigsten Preisen im chinesischsprachigen Filmkreis – also Werke aus Taiwan, China, Hongkong, Macau sowie Singapur – gehören.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Golden Horse Film Awards, kurz GHFA (金馬影獎, ugs. auch Golden Horse Awards, kurz GHA金馬獎)[2] wurden 1957 von der taiwanischen Filmindustrie ins Leben gerufen. 1962 wurden die Organisation und Preisverleihung von der taiwanischen Regierung übernommen und mit dem Filmfestival in Taipeh kombiniert.[3] 1990 übertrug die Regierung die Organisation des Festivals und die Preisauswahl nichtstaatlichen Stellen, dem Motion Picture Development Foundation R.O.C., die von nun an die Jurymitglieder bestimmten.[4] 2002 begann man nicht mehr nur taiwanische Filmschaffende in die Jury zu berufen, sondern sie auch für international bekannte Persönlichkeiten der Filmwelt zu öffnen.[5] Seit 2018 leitet Ang Lee als Vorsitzenden den Exekutivkomitee neben andere Persönlichkeiten als Mitglieder wie beispielsweise Hou Hsiao-Hsien, Edmond Wong, u. a. (Stand 2020)[1][6]

Seit 1980 besteht das Festival aus zwei Teilen, einem rein chinesischsprachigen Teil, bei dem die Golden Horse Awards für die besten chinesischsprachigen Filme vergeben werden, und einem internationalen Teil, bei dem Filme aus aller Welt dem taiwanischen Publikum vorgestellt werden.[1]

Etymologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die chinesische Bezeichnung des Filmfestivals Kinma – nach Hanyu Pinyin Jinma (金馬 englisch Golden Horse) stammt von den Namen der vorgelagerten Inselgruppen Kinmen () und Matsu-Inseln () in der Formosastraße – auch als Taiwanstraße bekannt – zwischen dem chinesischen Festland und dem Insel Taiwan.[1][6]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise und Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Charles Leary: The People Are Missing: The 25th Taipei Golden Horse International Film Festival (and 40th Golden Horse Awards). In: sensesofcinema.com. Senses of Cinema, Februar 2004, abgerufen am 14. Dezember 2020 (englisch, Ausgabe 30, 2004).
  2. Golden Horse Film Award, kurz GHFA (chinesisch 金馬影獎 / 金马影奖, Pinyin Jīnmǎ yǐngjiǎng, ugs. auch Golden Horse Awards, kurz GHA金馬獎 / 金马奖, Jīnmǎ jiǎng)
  3. History 1962. In: goldenhorse.org.tw. Taipei Golden Horse Film Festival, abgerufen am 14. Dezember 2020 (chinesisch, englisch).
  4. History 1990. In: goldenhorse.org.tw. Taipei Golden Horse Film Festival, abgerufen am 14. Dezember 2020 (chinesisch, englisch).
  5. History 2002. In: goldenhorse.org.tw. Taipei Golden Horse Film Festival, abgerufen am 14. Dezember 2020 (chinesisch, englisch).
  6. a b About Us. In: goldenhorse.org.tw. Taipei Golden Horse Film Festival, abgerufen am 14. Dezember 2020 (chinesisch, englisch).