Festlandchina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Festlandchina

Festlandchina (chinesisch 中國大陸 / 中国大陆, Pinyin Zhōngguó dàlù) ist ein politisch-geographischer Begriff, der sich auf den größten Teil des heutigen Staatsgebiets der Volksrepublik China bezieht. Synonyme Begriffe hierfür sind Kontinentalchina[1][2] oder chinesisches Festland.[3][4] Im Rahmen der Ein-China-Politik dient dieser Begriff zur Abgrenzung.[5]

Explizit ausgeschlossen sind dabei das Territorium der Republik China („Nationalchina“)[6] auf der Insel Taiwan (früher auch Formosa genannt) mitsamt den Pescadoren-Inseln und den dem chinesischen Festland vorgelagerten Inselgruppen Kinmen und Matsu. Seit 2002 ist das „Separate Zollgebiet Taiwan, Penghu, Kinmen und Matsu (Chinese Taipei)“ Mitglied der WTO und seit 1991 der APEC (als “member economy Chinese Taipei”).[7]

Auch die beiden Sonderverwaltungszonen der Volksrepublik China, Hongkong und Macau, gehören nicht zu Festlandchina. Gemäß Artikel 89 des chinesischen Ein- und Ausreisegesetzes gelten Hongkong, Macau und Taiwan als Ausland.[8]

Hingegen schließt der Begriff Festlandchina die Inselprovinz Hainan mit ein.[9]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatInvan Dias: Brief an die Bischöfe und Priester in Kontinental-China. VATIKAN, 29. Juli 2010, abgerufen am 25. August 2015.
  2. Vatikan: Neuer Dialog mit China. Abgerufen am 25. August 2015.
  3. Massenproteste in Hongkong – Festnahmen auch auf chinesischem Festland. Abgerufen am 25. August 2015.
  4.  Andreas Lorenz: Hongkong und die Festland-Chinesen: Bloß keine Nudeln in der U-Bahn. In: Spiegel Online. 2012-03-17 (online, abgerufen am 25. August 2015).
  5. China – Fakten und Zahlen 2000. In: german.china.org.cn. Abgerufen am 25. August 2015.
  6.  Nr. 49 vom 8. Dezember 1949: Nationalchina entsteht. In: Die Zeit. (online, abgerufen am 25. August 2015).
  7. Wirtschaft. In: Auswärtiges Amt. Abgerufen am 25. August 2015.
  8. China: Reise- und Sicherheitshinweise. In: Auswärtiges Amt. Abgerufen am 25. August 2015.
  9. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatElisabeth Gumpenberger: Zwischen Festland und Insel – Migrationsgründe und Lebensgestaltung der ArbeitsmigrantInnen in Bo'ao. In: Magisterarbeit. 2010, abgerufen am 25. August 2015.