Guayadeque (Audioplayer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Guayadeque
Logo Guayadeque
Entwickler Juan Rios et al.
Erscheinungsjahr 17. März 2009 (Version 0.0.1)[1]
Aktuelle Version 0.4.1
(Mai 2016)
Betriebssystem Linux
Programmier­sprache C++[2]
Kategorie Audioplayer
Lizenz GNU General Public License Version 3[3]
deutschsprachig ja
guayadeque.org

Guayadeque ist ein freier Open-Source-Audioplayer, welcher mit der quelloffenen wxWidgets-Klassenbibliothek in C++ geschrieben ist. Er nutzt das freie Multimedia-Framework GStreamer.

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Installation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Guayadeque kann generell unter Linux mit der distributionsspezifischen Paketverwaltung installiert werden.[4]

Lauffähig ist der Player unter der Desktop-Umgebung Gnome.

Oberfläche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Guayadeque besitzt nach der Installation eine Benutzeroberfläche, die in Hinblick auf die grafische Oberfläche und Bedienbarkeit durch zahlreiche Analogien zu den Windows-Playern Winamp und Foobar2000 eine intuitiv bedienbare Alternative für Linux-Systeme darstellt. Die freie Anpassung der Oberfläche mit nahezu beliebig positionierbaren Tabs und Panels ist hierbei dem Konzept von Foobar2000 ähnlich, wobei die Darstellung der Musiksammlung in Teilen mit der Winamp-Bibliothek vergleichbar ist.

Datenbank[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Insbesondere große Musiksammlungen, die der Player in einer eigenen Datenbank verwaltet, sollen problemlos verwaltet werden können, womit das übergeordnete Ziel des Entwicklers, einen leichten und schnellen Player zu gestalten, verfolgt wird.[5]

Funktionsumfang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einige Funktionen des Players sind:[5]

  • auf Last.fm basierte intelligente Ergänzung der Wiedergabeliste (sog. Smart-Mode, d. h. es werden weitere Lieder automatisch hinzugefügt)
  • das Layout lässt sich flexibel anpassen (ähnlich der UI-Elemente bei Foobar2000)
  • Zugriff auf SHOUTcast-Streams sowie beliebige andere Internet-Radiosender
  • Automatisches Laden und Speichern von Liedtexten (Lyrics) von diversen Providern
  • (automatische) Coveranzeige und Unterstützung für eingebundene ID3-Cover
  • Anlegen und Verwalten einer komplexen Musiksammlung samt Album- und Ordnerbrowser
  • Verwalten von Podcasts innerhalb der Musiksammlung möglich
  • Vergabe von Labels zur individuellen Strukturierung der Musiksammlung
  • Tag-Editor mit Unterstützung von MusicBrainz
  • Playlistübertragung auf MP3-Player
  • Unterbrechungsfreie Wiedergabe (Stille-Detektor / gapless / konfigurierbarer Crossfader)
  • Replay Gain-Unterstützung
  • Equalizer
  • Unterstützung für Plug-ins
  • Übersetzungen für diverse Sprachen verfügbar

Unterstützte Audioformate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verlustfreie bzw. unkomprimierte Formate: FLAC (Free Lossless Audio Codec), AIFF (Audio Interchange File Format) / aif, ape, WavPack, TTA (The True Audio), WAV

Verlustbehaftete Formate: MP3, Ogg Vorbis / oga, mp4 / m4a / m4b / m4p, AAC, MPC, WMA

Unterstützte Playlist-Formate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Playlist-Formate: M3U, pls, xspf, asx

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Projekt Guayadeque wurde nach Angaben des Entwicklers 2008 gestartet und der Öffentlichkeit 2009 zugänglich gemacht.[6]

Am 29. Januar 2016 kündigte der Entwickler Juan Rios alias anonbeat in seinem Diskussionsforum auf der offiziellen Webseite an, Guayadeque nicht mehr weiterentwickeln zu wollen ("The actual code of guayadeque is not supported anymore"), da er sich einem neuen Projekt – ebenfalls einem Mediaplayer – widmen wolle. Er empfahl allen, die Guayadeque uneingeschränkt weiternutzen wollen, Ubuntu 14.04 beizubehalten ("If you want to have guayadeque fully working keep ubuntu 14.04").

Am 13. Mai 2016 änderte Rios seine Meinung, da die Portierung auf die Qt-Bibliothek für das neue Projekt sehr langsam fortschreite. Er nutzte die Gelegenheit auf GitHub umzuziehen, auf das Framework GStreamer 1.0 zu wechseln und den Quelltext auf wxWidgets 3.0 zu übertragen. Die Veröffentlichung von Version 0.4.1 brachte die Unterstützung für Ubuntu 16.04.[7]

Bewertungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jack M. Germain von LinuxInsider.com testete den Player im Juni 2013 und nannte ihn ein „beeindruckendes Fliegengewicht“ (wörtlich: „Impressive Featherweight“).[8]

Bei Sourceforge ergab die durchschnittliche Nutzerbewertung 4,9 von 5 Sternen (bei 442 abgegebenen Stimmen, Stand: 2. Januar 2014).[9]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. anonbeat (bei Sourceforge): Guayadeque Music Player – Browse \guayadeque at SourceForge.net. auf sourceforge.net. Abgerufen am 2. Februar 2013 (english).
  2. anonbeat (bei Ohloh): The Guayadeque Music Player Open Source Project. auf ohloh.net. Abgerufen am 2. Februar 2013 (english).
  3. anonbeat (bei Sourceforge): Guayadeque Music Player / Code / r1887 – Trunk/LICENSE. auf sourceforge.net. Abgerufen am 2. Februar 2013 (english).
  4. http://guayadeque.org/forums/index.php?p=/page/installing, abgerufen am 8. Januar 2014
  5. a b Diverse Autoren (siehe Verlauf in der Quelle): Guayadeque > Wiki > ubuntuusers.de. auf wiki.ubuntuusers.de. Abgerufen am 2. Februar 2013 (deutsch).
  6. AboutUs - Guayadeque Music Player. In: www.guayadeque.org. Abgerufen am 17. Juli 2016.
  7. Guayadeque latest distro versions. - Guayadeque Music Player. In: www.guayadeque.org. Abgerufen am 17. Juli 2016.
  8. Jack M. Germain (LinuxInsider): Guayadeque Music Player's an Impressive Featherweight. auf linuxinsider.com. Abgerufen am 2. Februar 2013 (english).
  9. Diverse Autoren (siehe jeweilige Bewertung): Reviews for Guayadeque Music Player. auf sourceforge.net. Abgerufen am 2. Februar 2013 (english).