Håndboldligaen 2008/09

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Håndboldligaen 2008/09 (offiziell: CBB Mobil Ligaen[1]) war die 73. Spielzeit der höchsten Liga im dänischen Herrenhandball. Als Titelverteidiger startete der FCK Håndbold, der auch in der Spielzeit 2008/09 die Vorrunde gewann und am Ende die Vizemeisterschaft errang. Meister wurde KIF Kolding, einziger Absteiger der Saison wurde Ajax København.

Reguläre Saison[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Hauptrunde der Saison ging es um die Qualifikation für die Meisterschaftsrunde, für die sich die ersten acht Mannschaften qualifizierten. Die Mannschaften auf Platz neun bis dreizehn mussten an der Abstiegsrunde teilnehmen, während der letztplatzierte, Ajax København, absteigen musste. Die Saison wurde am 6. September 2008 eröffnet.

Verein Sp G U V Tore Diff. Punkte
01. FCK Håndbold (M) 26 21 0 5 810:706 +104 42:10
02. AaB Håndbold 26 19 3 4 824:696 +128 41:11
03. Bjerringbro-Silkeborg 26 19 1 6 788:705 +083 39:13
04. KIF Kolding 26 17 4 5 826:756 +070 38:14
05. Skjern Håndbold 26 14 5 7 732:711 +021 33:19
06. Viborg HK 26 15 0 11 766:729 +037 30:22
07. Team Tvis Holstebro 26 12 3 11 742:713 +029 27:25
08. GOG Svendborg 26 11 3 12 778:751 +027 25:27
09. Århus GF 26 10 2 14 783:769 +014 22:30
10. Nordsjælland Håndbold 26 10 1 15 637:694 057 21:31
11. Fredericia HK 26 7 1 18 692:770 078 15:37
12. Mors-Thy Håndbold 26 6 3 17 732:798 066 15:37[2]
13. TMS Ringsted 26 5 1 20 674:822 −148 11:41
14. Ajax København (N) 26 2 1 23 654:818 −164 05:47
Legende
Teilnahme an der Meisterschaftsrunde
Teilnahme an der Abstiegsrunde
Direkter Abstieg
(M) Vorjahresmeister
(N) Aufsteiger aus der 1. Division

Meisterschaftsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Mannschaften auf den ersten acht Plätzen wurden in zwei Gruppen eingeteilt. Die Mannschaften auf Platz eins bis vier bekommen hierbei Zusatzpunkte zugesprochen, die sie in die Runde mitnehmen dürfen. Die Sieger beider Gruppen trafen in drei Spielen aufeinander, um den dänischen Meister zu ermitteln. Die beiden Zweitplatzierten spielten gegeneinander um den dritten Platz, der am Ende von Holstebro errungen wurde.[3]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein Sp G U V Tore Diff. Punkte
01. FCK Håndbold 6 3 1 2 177:177 ±0 9:3
02. Team Tvis Holstebro 6 3 1 2 179:174 +5 7:5
03. Bjerringbro-Silkeborg 6 3 0 3 166:168 −2 7:6
04. Skjern Håndbold 6 2 0 4 175:178 −3 4:8

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein Sp G U V Tore Diff. Punkte
01. KIF Kolding 6 4 1 1 190:190 ±00 10:03
02. GOG Svendborg 6 4 1 1 201:169 +32 09:03
03. AaB Håndbold 6 3 0 3 188:179 +09 08:06
04. Viborg HK 6 0 0 6 166:207 −41 00:12

Endspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
23. Mai FCK Håndbold KIF Kolding 34:32
30. Mai KIF Kolding FCK Håndbold 37:32
1. Juni FCK Håndbold KIF Kolding 27:31

Damit wurde KIF Kolding trotz der Tatsache, dass der FCK Håndbold das letzte Spiel in eigener Halle austragen durfte, dänischer Handballmeister und nahm gemeinsam mit dem FCK Håndbold an der EHF Champions League 2009/10 teil.

Abstiegsrelegation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Relegationsspielen konnten sich die fünf Teilnehmer aus der ersten Liga allesamt die fünf freien Plätze für die Håndboldligaen 2009/10 sichern. Während sich Århus GF, Nordsjælland Håndbold, Fredericia HK und Mors Thy Håndbold bereits in der Gruppenphase durchsetzen konnten,[4][5] konnte TMS Ringsted erst über Relegationsspiele gegen den HC Midtjylland den Klassenerhalt sichern.

Verweise, Quellen und Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Seite des FC Kopenhagen
  2. Aufgrund des direkten Vergleichs nur 12.
  3. Bronze für Team Tvis Holstebro
  4. bundesligainfo.de
  5. bundesligainfo.de