Handsome Boy Modeling School

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Handsome Boy Modeling School
Allgemeine Informationen
Genre(s) Hip-Hop
Gründung 1999
Auflösung 2006
Letzte Besetzung
Dan „The Automator“ Nakamura
Produzent
Prince Paul

Handsome Boy Modeling School war eine amerikanische Musikgruppe der Produzenten Prince Paul und Dan „The Automator“ Nakamura. Als Gastmusiker und Rapper arbeiteten sie für dieses Projekt u. a. mit Money Mark, Cibo Matto, Mike D. von den Beastie Boys, Grand Puba, Sadat X, DJ Shadow, Sean Lennon, Josh Haden von Spain, Alec Empire, Del Tha Funkee Homosapien, Barrington Levy, De La Soul, Casual, Jack Johnson, Pharrell Williams, Lord Finesse, Mike Shinoda und Chester Bennington von Linkin Park, Mike Patton, RZA, GZA, Dres (Black Sheep), Rahzel, Jazzy Jay und Cat Power zusammen.

Die Gruppe löste sich 2006 wegen geschäftlicher Uneinigkeiten zwischen Paul und Nakamura auf.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
White People
  US 168 27.11.2004 (1 Wo.)

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1999: So … How’s Your Girl? (VÖ: 19. Oktober)
  • 2004: White People (VÖ: 9. November)

DJ-Mixes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1999: Free Introductory Course
  • 2004: Atlantic Records Fall 2004

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1998: Rock ’n’ Roll
  • 1999: Magnetizing
  • 1999: Metaphysical
  • 1999: The Truth (feat. Roisin of Moloko und J-Live)
  • 1999: The Projects (PJays)
  • 2000: Sunshine (feat. Paula Frazer; VÖ: 11. Juli)
  • 2004: The World’s Gone Mad (feat. Alex Kapranos, Barrington Levy und Del tha Funkee Homosapien; VÖ: 28. Februar)

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartdaten US

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]