Hans-Jochen Krank

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die 3 Tornados bei einem Auftritt in der Markthalle Hamburg 1980. Von links nach rechts: Thews, Krank, Rating

Hans-Jochen Krank, seit 1982 infolge Heirat Krank-Hover, (* 28. April 1948 in Saalfeld/Saale) ist ein deutscher Kleinkünstler und Kabarettist.

Krank war Textillaborant bei Hoechst, bevor er seine Hochschulreife im Zweiten Bildungsweg am Hessenkolleg Rüsselsheim absolvierte. Anschließend studierte er Philosophie an der Freien Universität Berlin ohne Abschluss. Im Zweitstudium studierte er Latein und Geschichte an der Technischen Universität Berlin mit 1. Staatsexamen und absolvierte nach dem Referendariat sein 2. Staatsexamen.

Im April 1977 traten Hans-Jochen Krank, Arnulf Rating und Günter Thews das erste Mal als Die 3 Tornados auf. Krank spielte Akkordeon und war hauptsächlich zuständig für den musikalischen Teil des Programms. 1979 erhielten die drei den Förderpreis der Stadt Mainz (Deutscher Kleinkunstpreis). Im April 1981 verließ Krank die 3 Tornados, neuer dritter Mann wurde Holger Klotzbach.

Von 1991 bis 2013 war Hans-Jochen Krank-Hover Lateinlehrer am Gymnasium in Bad Freienwalde (Oder) (Brandenburg).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]