Harald Fuchs Bäckerei – Konditorei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Harald Fuchs Bäckerei – Konditorei
Rechtsform e. K.
Gründung 1885
Sitz Bamberg, Deutschland
Leitung Hyazintha Fuchs
Mitarbeiterzahl über 700
Branche Bäckerei
Website www.baeckerei-fuchs.de

Harald Fuchs Bäckerei – Konditorei e. K. kurz Bäckerei Fuchs ist eine Großbäckerei in Nordbayern. Sie ist mit 112 Verkaufsfilialen (Stand 2018) in Franken zwischen Schweinfurt, Bayreuth, Erlangen und Kronach vertreten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Wurzeln des familiengeführten Bäckereibetriebs lassen sich angeblich bis ins 16. Jahrhundert zurückverfolgen. 1885 gründete der Bäcker Franz Lediger die Bäckerei in Bamberg. 1897 erwarb er im Zinkenwörth den Brückleinsbeck eine über 400 Jahre alte Bäckerei, welches später von Franz Ledigers Sohn Peter und dessen Frau Josephina übernommen wurde. In dritter Generation erhielt die Bäckerei durch die Heirat von Gerda Lediger mit dem Bäckermeister Andreas Fuchs ihren jetzigen Namen und wurde ab 1977 in vierter Generation mit seinerzeit fünf Mitarbeitern von Harald und Hyazintha Fuchs immer weiter vergrößert auf heute 95 Standorte in Nordbayern.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]