Harald Schneider (Schriftsteller)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Harald Schneider (* 1962 in Speyer) ist ein deutscher Schriftsteller. Neben seiner Tätigkeit als Kinder- und Jugendbuchautor schreibt er auch Krimis und Epik für Erwachsene.

Lesung am 15. Juni 2007 in Vöhl

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Harald Schneider wohnt in Schifferstadt (Rhein-Pfalz-Kreis) und begann bereits während seines Studiums zu schreiben. Zunächst schrieb er für diverse Studentenzeitungen, im Laufe der Zeit folgten immer mehr Kurzkrimis- und Geschichten für die Regenbogenpresse sowie satirische Beiträge wie „Mit dem Tretboot nach Ibiza“ oder „Hotel zur Polizei“. Im Gmeiner-Krimiverlag und in mehreren Regionalzeitungen wie der Rheinpfalz hat er seinen Protagonisten Kriminalhauptkommissar Reiner Palzki etabliert, der im Rhein-Neckar-Dreieck und der Vorderpfalz ermittelt (Pfalz-Krimi). Seit der Geburt seiner vier Kinder (Jahrgang 1994 - 2008) beschäftigt er sich intensiv mit Kinderratekrimis und Detektivgeschichten. Daneben arbeitet er heute als Betriebswirt in einem Medienkonzern und beschäftigt sich dort mit Strategieplanung im Verlagswesen. Er ist Mitglied des Syndikats (Vereinigung deutschsprachiger Krimiautoren) sowie im Friedrich-Bödecker-Kreis (FBK).

In der Saison 2009 war er als erster deutscher Parkschreiber im Holiday Park Haßloch tätig.

Buchserien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Palzki-Serie ist für Erwachsene gedacht. Es handelt sich um Kriminalromane rund um den Kriminalhauptkommissar Reiner Palzki, der in der Metropolregion Rhein-Neckar-Pfalz ermittelt. Weitere Serienfiguren sind Palzkis Vorgesetzter KPD (Klaus P. Diefenbach), der Student Dietmar Becker, der als Regionalkrimischriftsteller Palzki ständig in die Quere kommt, der "Notarzt" Dr. Metzger, der bereits vor vielen Jahren seine Kassenzulassung zurückgegeben hat sowie der Erfinder Jacques Bosco. Charakteristisch für die Palzki-Krimis sind die skurrilen und leicht überzeichneten Figuren, eine lakonisch-witzige Sprache vermischt mit ironischer Würze. Die Palzki-Krimis erscheinen im Gmeiner-Krimiverlag, Kurz- und Mitratekrimis erscheinen regelmäßig in diversen Regionalzeitungen und Kundenzeitschriften. Darüber hinaus ermittelt der Kommissar in mehreren Anthologien (Sammlungen von Kurzgeschichten). Die Palzki-Romane erscheinen in der Regel zusammen mit einem Kooperationspartner wie dem Holiday Park, der Eichbaum Brauerei, dem Bischöflichen Ordinariat, dem Barockschloss und der Universität Mannheim.

Die Palzki-Kids-Serie ist ein interaktives Leseangebot. Sie entspricht in ihrer Funktionsweise der Vorgängerserie "Die Meisterschnüffler". Der Leser (ab 8 Jahre) muss sich nach jedem Abschnitt für eine von zwei oder drei Alternativen entscheiden. Je nach Wahl nimmt die Geschichte einen anderen Verlauf. Die rund 130 Abschnitte eines Bandes, die in vier Kapitel unterteilt sind, lassen 56 Billionen unterschiedliche Lesevarianten zu. Der Unterschied zu ähnlichen interaktiven Büchern liegt insbesondere darin, dass der Leser an bestimmten Stellen der Geschichte Schlaupunkte, Mutpunkte oder Angstpunkte erhält. Sofern der Leser eine bestimmte Mindestpunktzahl erreicht hat, wird er am Ende jedes Kapitels befördert (Detektiv, Chefdetektiv, Superdetektiv, Meisterdetektiv). Die Geschichten spielen in jeweils unterschiedlichen Regionen der Pfalz.

Die wilden Vier sind Kinderratekrimis für Leser ab acht Jahren. Jeder Band ist in zehn Kapitel unterteilt und erzählt mit Ausnahme des ersten Einführungskapitels eine abgeschlossene Geschichte. Nach jedem Kapitel kann der Leser eine detektivische Frage beantworten, die sich auf das gerade Gelesene bezieht. Die Lösung wird in Spiegelschrift angeboten. Die wilden Vier, das sind Kevin, Kerstin, Sandra und Marc mit seinem Dalmatiner Elvis. Neben vielfältigen Abenteuern hecken die wilden Vier in jedem Band zwei Schülerstreiche aus. Die Geschichten spielen meist in Ludwigshafen am Rhein und Umgebung.

Arbeitsgemeinschaft Klang und Mord[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2008 hat Harald Schneider zusammen mit dem Percussionisten Pit Vogel die Arbeitsgemeinschaft Klang und Mord gegründet. Das Duo bietet unter diesem Namen Lesungen mit musikalischer Begleitung als Die Palzki-Krimi-Show an und setzt die mit ironischer Situationskomik versetzte Handlung der Palzki-Romane um.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kommissar Palzki Reihe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thriller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kinderkrimis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Meisterschnüffler, Band 1 – Abenteuer in der Burgruine. Verlag Eifelkrone, 2004, ISBN 3-937640-06-1.
  • Die Meisterschnüffler, Band 2 – Vulkansee in Gefahr. Verlag Eifelkrone, 2005, ISBN 3-937640-12-6.
  • Die Meisterschnüffler, Band 3 – Auf Geisterjagd. Verlag Eifelkrone, 2007, ISBN 978-3-937640-28-0.

Beiträge in Anthologien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]