Harry Broos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Harry Broos (eigentlich Henricus Adrianus Broos; * 25. Mai 1898 in Roosendaal; † 16. Juli 1954 in Eindhoven) war ein niederländischer Sprinter.

Bei den Olympischen Spielen 1924 in Paris gewann er mit der niederländischen Mannschaft Bronze in der 4-mal-100-Meter-Staffel. Über 100 m und 200 m erreichte er jeweils das Viertelfinale.

1928 kam er bei den Olympischen Spielen in Amsterdam über 400 m ins Halbfinale und über 200 m ins Viertelfinale. In der 4-mal-100-Meter-Staffel schied er im Vorlauf aus.

Fünfmal wurde er nationaler Meister über 100 m (1921, 1923, 1924, 1925, 1928), je dreimal über 200 m (1922, 1923, 1924) und 400 m (1927, 1928, 1929) und einmal im Weitsprung (1921).

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten]

  • 100 m: 10,6 s, 12. August 1923, Rotterdam
  • 200 m: 22,0 s, 1926
  • 400 m: 49,2 s, 1927

Weblinks[Bearbeiten]

  • Harry Broos in der Datenbank von Sports-Reference (englisch)