Harwich (Massachusetts)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Harwich
Harwich (Massachusetts)
Harwich
Harwich
Lage in Massachusetts
Basisdaten
Gründung: 1694
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Massachusetts
County: Barnstable County
Koordinaten: 41° 41′ N, 70° 5′ WKoordinaten: 41° 41′ N, 70° 5′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 12.243 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 226,3 Einwohner je km2
Fläche: 85,8 km2 (ca. 33 mi2)
davon 54,1 km2 (ca. 21 mi2) Land
Höhe: 17 m
Postleitzahl: 02645
Vorwahl: +1 508, 774
FIPS: 25-29020
GNIS-ID: 0618254
Website: www.town.harwich.ma.us

Harwich ist eine Stadt im Barnstable County des US-Bundesstaates Massachusetts. Die Einwohnerzahl im Jahr 2010 betrug 12.243.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Harwich befindet sich am Südufer von Cape Cod am Nantucket Sound. Im Osten schließt sich Chatham, im Westen Dennis unmittelbar an. Die nächstgelegene Großstadt Boston mit dem Logan International Airport befindet sich in einer Entfernung von ca. 120 Kilometern im Nordwesten. Harwich wird im Norden vom U.S. Highway 6 tangiert, die Massachusetts Route 28 verläuft durch den Ort. Fährverbindungen existieren zur südlich gelegenen Insel Nantucket.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Congregational Church

Ureinwohner der Gegend waren Indianer, die Landflächen ab dem Jahr 1670 an europäische Siedler, die in erster Linie aus Irland und England kamen verkauften.[1] Der Ort wurde in Anlehnung an die Stadt Harwich in der Grafschaft Essex benannt.[2] Die Stadtgründung erfolgte 1694. Die ersten Siedler bestritten ihren Lebensunterhalt zunächst von der Land-, Holz- und Fischwirtschaft. Schon bald wurde der Walfang ein bedeutender Wirtschaftszweig. Dieser erfolgte zunächst von kleinen, offenen Walfangbooten aus. Aufgrund der günstigen Lage am Wasser wurden Schiffbaubetriebe gegründet. Ein weiterer wichtiger Wirtschaftszweig wurde der Anbau und die Ernte von Moosbeeren (englisch: Cranberries), die im Barnstable County von Buzzards Bay im Nordwesten bis Chatham im Südosten angebaut wurden, wobei Harwich eine zentrale Rolle einnahm. Das Harwich Cranberry Festival mit einem Feuerwerk wird nach wie vor in jedem Jahr im September veranstaltet.

Mit dem Bau einer Hafenanlage wurden der Handel sowie der Tourismus nachhaltig gefördert und es entstanden teilweise architektonisch reizvolle Gebäude, beispielsweise das Captain James Berry House, das ebenso wie die Chase Library und die South Harwich Methodist Church in der Liste der Einträge im National Register of Historic Places im Barnstable County verzeichnet ist. In den Sommermonaten steigt die Einwohnerzahl auf bis zu 37.000 Personen an, wenn die Besucher diverse touristische Angebote nutzen. Harwich besitzt auch einen Golfplatz und eine Baseballanlage. Der Ort entwickelte sich mittlerweile zum beliebten Ruhesitz wohlhabender Amerikaner, was auch in dem hohen Durchschnittsalter der Einwohner zum Ausdruck kommt.

Seit Anfang des 21. Jahrhunderts nimmt der Umweltschutz eine führende Rolle im Ort ein. Viele Wohnhäuser und ungenutzte Flächen wurden zur Energieerzeugung mit Solarzellen ausgerüstet.[3]

Demografische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2010 wurde eine Einwohnerzahl von 12.243 Personen ermittelt, was eine Abnahme um 1,2 % gegenüber dem Jahr 2000 bedeutet. Das Durchschnittsalter lag zu diesem Zeitpunkt mit 52,6 Jahren deutlich oberhalb des Wertes von Massachusetts, der 39,2 Jahre betrug. 29,1 % der heutigen Bewohner gehen auf Einwanderer aus Irland zurück. Weitere maßgebliche Zuwanderungsgruppen während der Anfänge des Ortes kamen zu 25,5 % aus England, zu 10,6 % aus Deutschland, zu 9,0 % aus Italien und zu 6,6 % aus Frankreich.[4]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. History
  2. Encyclopedia Britannica
  3. The Cape Cod Chronicle vom 28. Februar 2018
  4. City-data

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Harwich, Massachusetts – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien