Hayley Kiyoko

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hayley Kiyoko (2018)

Hayley Kiyoko Alcroft (* 3. April 1991 in Los Angeles, Kalifornien) ist eine US-amerikanische Schauspielerin, Sängerin und Tänzerin japanischer Abstammung. International bekannt wurde sie vor allem durch ihre Hauptrolle in dem Fernsehfilm Scooby-Doo! The Mystery Begins von 2009. Neben ihrer Tätigkeit als Schauspielerin ist sie in den letzten Jahren besonders als Sängerin und LGBT-Aktivistin, besonders durch den offenen Ausdruck ihrer Homosexualität durch ihre Musik, bekannt geworden.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die japanischstämmige Hayley Kiyoko wuchs in Los Angeles im US-Bundesstaat Kalifornien auf. Sie wurde im Alter von fünf Jahren entdeckt, als sie einen Freund zu einem Fotoshooting begleitete. Sie wurde dort gebeten, selbst vor der Kamera zu posieren und landete damit nach dem Shooting in einem Printmedium eines lokalen Unternehmens. Schließlich wurde sie vom Sender Nickelodeon entdeckt. Sie wurde auch in verschiedenen Werbekampagnen eingesetzt. Tanzunterricht bekam sie unter anderem vom Tänzer Scotty Nguyen.

Kiyoko war Klassensprecherin an ihrer Middle School. Unter ihrer Leitung und Choreografie entstand das The Agoura High Step Team. Nach ihrem Abschluss an der Agoura High School wurde sie zum Studium an der Clive Davis School of Recorded Music an der New York University zugelassen, nahm dieses Studium aus Karrieregründen aber nicht auf.

Etwa um das Jahr 2008 wurde sie Mitglied der fünfköpfigen Girlgroup „The Stunners“. Parallel zu ihrer Musikkarriere arbeitet Kiyoko seit 2009 auch als Schauspielerin und trat 2009 im Fernsehfilm Scooby-Doo! The Mystery Begins in einer der Hauptrollen als Velma Dinkley in Erscheinung. 2010 hatte sie in der Fernsehserie Die Zauberer vom Waverly Place in vier Episoden die Rolle der Stevie inne. Im Sommer 2010 tourte Kiyoko zusammen mit The Stunners als Vorgruppe vor Justin Bieber. Einen weiteren Auftritt hatte Kiyoko auch im Fernsehfilm Scooby-Doo! Curse of the Lake Monster von 2010, abermals in der Rolle der Velma Dinkley. 2011 war sie in einer der Hauptrollen im Film Lemonade Mouth – Die Geschichte einer Band zu sehen.[1]

2015–2016 war sie in der Fernsehserie CSI: Cyber als Raven Ranmirez zu sehen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Film
Fernsehserien

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[2]
Expectations
  DE 93 06.04.2018 (1 Wo.)
  AT 47 13.04.2018 (1 Wo.)
  CH 56 08.04.2018 (1 Wo.)
  UK 24 12.04.2018 (1 Wo.)
  US 12 14.04.2018 (2 Wo.)
Singles[2]
Determinate (mit Bridgit Mendler, Adam Hicks & Naomi Scott)
  DE 92 29.07.2011 (1 Wo.)
  US 51 07.05.2011 (3 Wo.)
Breakthrough (mit Bridgit Mendler, Adam Hicks & Naomi Scott)
  US 88 07.05.2011 (1 Wo.)

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2018: Expectations

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2013: A Belle to Remember
  • 2015: This Side of Paradise
  • 2016: Citrine
  • 2020: I'm Too Sensitive For This Shit

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: Breakthrough (mit Bridgit Mendler, Adam Hicks & Naomi Scott)
  • 2013: A Belle to Remember
  • 2014: Rich Youth
  • 2014: This Side of Paradise
  • 2015: Girls Like Girls (US: GoldGold)[3]
  • 2015: Cliff’s Edge
  • 2016: Gravel to Tempo
  • 2016: One Bad Night
  • 2017: Sleepover
  • 2017: Feelings
  • 2018: Curious
  • 2018: What I Need (feat. Kehlani)
  • 2019: I Wish
  • 2019: Demons
  • 2019: L.O.V.E Me
  • 2019: Runaway
  • 2020: she

Gastbeiträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2016: Baby Fox (Saturday, Monday feat. Hayley Kiyoko)
  • 2017: Need You Closer (Phantoms feat. Hayley Kiyoko)
  • 2017: Glory Days (Sweater Beats feat. Hayley Kiyoko)
  • 2019: Headcase (Kailee Morgue feat. Hayley Kiyoko)

Soundtracks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tourneen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Headliner
  • This Side of Paradise Tour (2015)
  • The Summer Tour (2015)
  • One Bad Night Tour (2016/17)
  • Expectations Tour (2018/19)
  • I'm Too Sensitive For This Shit Tour (2020)
Eröffnungsact
  • Never Shout Never – Mid Winter's Nights Dream Acoustik Tour (2015)
  • Miike Snow – iii Tour (2016)
  • Panic! at the Disco – Pray for the Wicked Tour (2018)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Hayley Kiyoko – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hayley Kiyoko: Lemonade Mouth Premieres TONIGHT! (Memento vom 18. April 2011 im Internet Archive) (englisch), abgerufen am 19. April 2011
  2. a b Chartquellen: DE AT CH UK US
  3. Auszeichnungen für Musikverkäufe: US