Heike B. Görtemaker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Heike B. Görtemaker (2009)

Heike B. Görtemaker (* 1964 in Bensheim) ist eine deutsche Historikerin. Sie wurde vor allem bekannt durch ihre Biografien über Margret Boveri und Eva Braun.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heike B. Görtemaker studierte Geschichte, Volkswirtschaft und Germanistik an der Freien Universität Berlin und an der Indiana University in Bloomington. 2004 wurde sie an der Freien Universität Berlin mit der Arbeit Margret Boveri. Journalismus und Politik im Transformationsprozeß von der NS-Diktatur zur Bundesrepublik promoviert. Ihre 2010 erstmals erschienene Biografie über Eva Braun wurde bis 2014 in elf Sprachen übersetzt.

Sie ist mit Manfred Görtemaker verheiratet und lebt in Kleinmachnow.

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Buch Eva Braun. Leben mit Hitler gestaltete das Magazin Stern eine Titelgeschichte.[1] Es bildete die Grundlage des Spiegel-TV-Sendung Eva Hitler, geb. Braun – Leben und Sterben mit dem Führer vom 15. März 2010 von Michael Kloft.[2]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heike B. Görtemaker wirkte in folgenden Fernsehproduktionen mit.

  • 2010: History, Fernsehserie, Folge: Eva Hitler – Die wahre Geschichte
  • 2011: Geheimnisse des Dritten Reichs, Fernsehdokumentation
  • 2012: Alltag unterm Hakenkreuz, Fernsehdokumentation
  • 2012: History, Fernsehserie, Folge: Hitler, wie ich ihn sah – Die Fotografen des Diktators

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. stern.de (Memento des Originals vom 18. März 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.stern.de, Heft 7/2010, 11. Februar 2010
  2. Sendungsdetails auf spiegel.de