Heinz Lyschik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Heinz Herbert Lyschik (* 8. August 1938 in Leipzig; † 13. Oktober 2004 in Berlin) war ein deutscher Schauspieler, Synchronsprecher, Kabarett- und Hörspiel-Autor.

Lyschik studierte in Potsdam und hatte anschließend Engagements an den Theatern von Greifswald, Frankfurt (Oder) sowie am Theater der Freundschaft in Berlin (heute Theater an der Parkaue). In den 1970er Jahren wechselte er als Dramaturg zum Ost-Berliner KabarettDie Distel“, wo er als Texter neben Edgar Külow und Peter Ensikat einer der meistgespielten Autoren war. Daneben agierte er als Nebendarsteller in zahlreichen Filmen, insbesondere bei Fernsehproduktionen, betätigte sich als Synchronsprecher und verfasste mehrere Hörspiele.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Zahlreiche Programmhefte der Distel
  • Zusammen mit Katrin Czerwinka, 50 Jahre Kabarett „Die Distel“, Berlin, Druckhaus Berlin-Mitte, 2003, 102 Seiten

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]