Helstorfer Altwasser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Helstorfer Altwasser

IUCN-Kategorie IV – Habitat-/Species Management Area

f1
Lage In Neustadt am Rübenberge, in der niedersächsischen Region Hannover
Fläche 30 ha
Kennung NSG HA 183
WDPA-ID 163630
Geographische Lage 52° 35′ N, 9° 35′ OKoordinaten: 52° 35′ 0″ N, 9° 34′ 47″ O
Helstorfer Altwasser (Niedersachsen)
Helstorfer Altwasser
Meereshöhe von 30 m bis 36 m
Einrichtungsdatum 03.04.1997
Verwaltung NLWKN

Das Helstorfer Altwasser ist ein Naturschutzgebiet in der niedersächsischen Stadt Neustadt am Rübenberge in der Region Hannover.

Das Naturschutzgebiet mit dem Kennzeichen NSG HA 183 ist 30 Hektar groß. Es ist Bestandteil des FFH-Gebietes „Aller (mit Barnbruch), untere Leine, untere Oker“.

Das Naturschutzgebiet liegt westlich von Helstorf im Überflutungsbereich der Leine und stellt eine verlandende Flussschlinge der Leine mit einem angrenzenden Prallhang unter Schutz. Der größte Teil der verlandenden Flussschlinge ist ungenutzt und wird von Auen- und Bruchwald geprägt. Reste der Flussschlinge sind als Teiche erhalten. Der Niederungsbereich entlang der Leine ist von Dauergrünland auf feuchten Standorten geprägt.

An zahlreichen Stellen im Naturschutzgebiet sind quellige Bereiche mit sumpfiger Vegetation zu finden.

Im Westen ist der Mündungsbereich des Jürsenbachs in das Naturschutzgebiet einbezogen. Dieser wird von auwaldtypischer Vegetation und Röhrichtbereichen geprägt.

Das Gebiet steht seit dem 3. April 1997 unter Naturschutz. Zuständige untere Naturschutzbehörde ist die Region Hannover.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]