Herbert Walter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Herbert Walter (* 10. August 1953 in Prien am Chiemsee)[1] ist ein deutscher Bankmanager.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München (1974–1979) promovierte Herbert Walter zum Dr. rer. pol.

1983 trat Walter in die Deutsche Bank ein, wo er ab 1999 Bereichsvorstand sowie Vorstandssprecher der Deutschen Bank 24 war.

Seit 2003 war Walter Vorstandsvorsitzender der Dresdner Bank und zugleich Vorstandsmitglied des Versicherungskonzerns Allianz SE.

Nach seiner ab 2009 laufenden Tätigkeit als selbständiger Berater trat Herbert Walter am 15. Januar 2015 das Amt des Sprechers des Leitungsausschusses des Finanzmarktstabilisierungsfonds SoFFin an.[2]

Herbert Walter ist verheiratet und hat drei Kinder.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Köpfe: Herbert Walter. (Nicht mehr online verfügbar.) Wirtschaftswoche, archiviert vom Original am 17. Januar 2015; abgerufen am 16. Januar 2015. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.wiwo.de
  2. Herbert Walter tritt Amt als Soffin-Chef an. Handelsblatt, 15. Januar 2015, abgerufen am 16. Januar 2015.